Alessandro x Arisa

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

* Re: Alessandro x Arisa

Beitrag von Predawn am Do Dez 20, 2012 4:44 pm


Z W E I U N Z W A N Z I G

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

„Von einer Verehrerin bekommen“ halte es in ihren Worten wieder. Der Kerl saß nun neben ihr, hatte warscheinlich mitleid bekommen... Ochja. Ersteinmal warf er ihr Diebstahl an den Kopf, dann erzählt er ihr einfach kalt von irgendeiner Verehrerin – die er bestimmt haben könnte – und jetzt sitzt er hier neben sie und spielte Mitleid auf. Ja klar, sie heulte wegen ihm und er tröstete sie, das machte sowas von Sinn. Ihr Blick wanderte auf den Rabenjungen und unwillkürlich fing sie dann an hysterisch zu lachen. Sie reagerte eine Zeit lang nicht auf das was ihr dieser Kerl sagte, sie ließ die Worte einfach so im Raum stehen. Sie spürte seine Hand auf ihre Schulter.
Das einzige was sie bei ihm auslösen konnte war also Mitleid? Achja? Dann konnte sie ja auch ganz damit aufhören. Abprubt stoppe ihr Lachen. Ja, dann könnte sie es ganz einfach komplett lassen. Aufhören mit dem Spiel, weg gehen, sich irgendwo ein sperren und auf das Ende warten. Und erst hier toppten ihre Gedanken. Ihre Augen weiten sich schließlich und sie verstand was in ihr vorging. Sie war vollkommen aufgewühlt und machte sich hier so in die Hosen wegen einem Kerl. Naja soweit verstand sie es. Was der Auslöser dafür war wusste sie auch nicht. Vielleicht lag es daran das sie so vielen Leuten etwas schuldete. Etwas schuldete was sie niemals zurück geben konnte. Das sie ohne diese Leute vielleicht nicht mehr am Leben wäre. Ohne sie hoffnungslos verloren würde- Es fühlte sich so an als wäre sie genau in diesem Moment in tausend Splitter zerfallen, aber dennoch lebte sie. Fühlte sich frisch und neu.
Sie hörte ein leises Lachen das immer lauter würde, schaute sich um sah aber nichts. Es lachte. Es lachte. Vollkommen verwirrt davon hörte sie auf zu weinen. Ihr Blick wanderte abermals auf den Rabenjungen. “Was machst du hier? Du wolltest das ich aufhöre zu weinen? So da hast du dein Ergebnis, jetzt kannst du ja zu deiner Verehrerin verschwinden!“ Ihr Blick senkte sich. Es musste von außen wirklich so aussehen als hätte sie sich wirklich verliebt. Aber sie hatte noch nie solche Gefühle besessen, ihr Leben lang nicht. Außerdem kannte sie den Kerl erst kurz. Seit einem Tag. Und schon durfte er sie ein zweites Mal vollkommen verzweifelt sehen. Er müsste sie doch für ein seelisches Frack halten. Sie war vollkommen abstoßend für ihn. Der einzige Grund war sein Mitleid. Er hatte bestimmt ein Monster Herz, wenn es um so etwas ging. Der war nur hier weil sie heulte. Sonst hätte er sowas nie gemacht. Er hatte sie nur in „sein“ Bett gelassen weil er Mitleid hatte. Er hatte sie nur getröstet weil er Mitleid hatte. Er hatte sie nur zu dem Hau gebracht weil er Mitleid hatte. Er hatte sie nur ins Krankenhaus gebracht weil er Mitleid hatte. Dieses Wort war ihr nicht neu, aber Mitleid empfunden hatte sie noch nie, sie konnte nicht verstehen wie das funktionierte. Warum tat man owas. Mitleid war eine Sache die sie wohl nie wirklich verstehen würde. Nicht als Mensch der sich nur um seine eigenen Probleme sorgte und der ich nie wirklich für die anderen interessierte. Sich nicht bedankte wenn ihr jemand einen großen Gefallen getan hatte.

avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Alessandro x Arisa

Beitrag von Predawn am Do Dez 20, 2012 4:45 pm

    Nachdem Alessandro sich neben Arisa gehockt hate, fing sie plötzlich an zu lachen. Was zur Hölle?! Er blinzelte einmal und schaute ein wenig verwirrt drein. Lachte sie wegen ihm? Hatte irgendwas im Gesicht oder was? ... Jetzt hat sie aufgehört zu lachen. Ganz plötzlich. Dann sah sie sich verwirrt um. Alessandro sah sie skeptisch an. Ist die verrückt geworden? Naja, wenigstens hat sie aufgehört zu weinen ... Und dann, dann sagte sie etwas wirklich komisches. Er zog eine Augenbraue hoch. War Dornröschen da etwa eifersüchtig? "Zurück zu meiner Verehrerin gehen?" Er grinste. Selbst die Idee zu dem Mädel zurück zu gehen war absurd. Ja klar. Sie war echt niedlich gewesen und die Zwei hatten eine nette Zeit gemeinsam. Aber das Mädel war genauso wie alle Anderen gewesen. Sie fingen nach einiger Zeit einfach immer an zu nerven. Und genau das war der Grund warum er nie eine Freundin hatte. Ist ja nicht so, als würde er aufgarkeinenfall eine Freundin wollen, naja ... Es gab einfach nur zu viele nervige Weiber. Sein Bruder war in dieser Beziehung anders. Ja, er hatte sogar mal eine Freundin gehabt. Hatte. Nein. Nein, er wollte jetzt nicht über diesen Vorfall nachdenken. Aber der Fakt war, das Al damals sogar irgendwie eifersüchtig gewesen war. Irgendwie. Er fühlte sich schlecht deswegen. Blue hatte es schließlich verdient glücklich zu sein ... "Nein. Lass mal lieber. Zu der geh ich nicht zurück." Sagte er ein wenig ernster. Dann stand er auf und streckte Dornröschen eine Hand entgegen. "Soll ich dic nach Sandgemme oder so bringen?" Fragte zu seinem eigenen Erstaunen. Naja. Er hatte das Mädel eh nicht einfach so zurücklassen könne. Und wenn sie andauernd zusammenbrach wäre es vielleicht auch besser wenn jemand ein wenig auf sie aufpasste. Tja. Hatte er sich wohl oder übel doch eine Klette eingefangen. Hm. Abwechslung könnte er sowieso gebrauchen. Er war eh schon zu lange alleine gereist. Was wenn sie nein sagt? Hmpf. Keine Ahnung. Da hätte er sich schon damit abgefunden nicht alleine zu reisen, da konnte sie auch nicht einfach so nein sagen. Aber er würde sie garantiert nicht abetteln ...
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Alessandro x Arisa

Beitrag von Predawn am Do Dez 20, 2012 4:45 pm


D R E I U N Z W A N Z I G

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Seine Worte klangen beruhigend, aber für seinen Gesichtsausdruck – ein lockeresLächeln – hätte dieses Mädchen ihn am liebsten eine geklatscht. Mit genau diesen Gedanken war dann glücklicherweise auch die echte Arisa wieder zurück gekehrt. Ihr Körper fühlte sich immernoch schlaff an. Aber solangsam konnte sie sich aufrichten. Warum dieser Kerl wohl nicht zu der Tusse gehen wollte? Sie überlegte kurz nach zu fragen lies es dann aber lieber bleiben. Es war sein Leben und nicht ihres. Sie schaute auf den Jungen Kerl. Ob er sie nach Sandgemme bringen sollte? Was sollte sie denn dort wollen? Ist das auch ein Akt des Mitleides? Na gut darauf könnte sie wirklich verzichten. Andereits müsste sie das Spiel nicht aufgeben, vielleicht sollte sie einfach auf das Angebot eingehen und nicht mehr weiter drüber nachdenken. “Wenn du willst“, murmelte sie vor sich hin. Ihre Antwort klang wohl ein wenig bissiger als Gedacht. Naja immerhin war das bestimmt nur ein Akt aus Mitleid und sie HASSTE Mitleid. Und in diesem Spiel brauchte sie kein Mitleid, sie brauchte Liebe.
Aber sie hatte Glück, er hatte ihr ein Angebot gemacht mit ihr noch ein wenig weiter zu reisen. Vielleicht hätte sie ihn noch anders auf Knien angefleht was ja irgendwie... Komisch käme, und sie selbst hätte sich als Aussenstehende bestimmt zum Affen gemacht. Sie hätte sich mit großer Warscheinlichkeit zum Affen gemacht. Ihr Pikachu stuppste sie nun am Bein und damit wanderte es direkt zurück in den Pokeball, genauso wie auch ihr Pummeluff, wer nervt geht zurück. Das hatte sie den beiden schon ziemlich früh deutlich gemacht. Aber das Pikachu wollte die Göre eigentlich nur aufmerksam auf etwas machen. Auf was genau? Etwas weiter entfernt sah sie das Mädchen aus dem Laden. Och nee, oder? Es scheint so als hätte es nichts gebracht das sie die Kellnerin geschlagen hatte, denn die Göre knutschte wild mit irgend so einem anderen Kerl. Hatte sie Schluss gemacht? Oder doch er? Naja das sie von einem Tag auf den anderen einen neuen hatte, ließ sie doch irgendwie so ein bisschen Schlampig aussehen. Momentmal? Woher wusste Pikachu eigentlich von der Göre? Hatte es sich etwa wieder aus dem Ball geschlichen? Oder.... Nein. Es meinte nicht das die Göre eine neue hatte, es wollte Arisa darauf aufmerksam machen, was sie für Klamotten trug. Eine Netz Strumpfhose. Ein sehr sehr knapper Mini Rock. Ein Bauchfreies Shirt... Oh, das ist wirklich eine Schlampe. Sie kicherte leicht. Wie kann man so nur herumlaufen. Sie drehte ihren Kopf weg.

avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Alessandro x Arisa

Beitrag von Predawn am Do Dez 20, 2012 4:45 pm

    Alessandro ließ seine helfende Hand auf Arisas bissige Antwort sinken. Sie musste ja nicht mit ihm reisen. Aber es wäre schon ... irgendwie besser als aleine zureisen. Wenigsten war sie nicht so nervig wie die anderen Mädchen. Plötzlich bekam Arisa wieder einen Lachanfall. Okay ... Das war übertriebe. Sie kicherte. Und das fand Alessandro auch schon wieder nervig. Vorhin hatte sie noch geheult wie ein einsamer Schlosshund und jetzt kicherte sie? Was gibt ihr denn diesmal einen Grund zu kichern? Alessandro seuftzte. Anscheinend brach sie immer gerade zusammen wenn es ihr passte. Damit er immer wieder zu ihr zurück gelaufen kommt. Die musste sich auch einen heiden Spaß daraus machen, oder? Tja, er hatte einfach ein zu großes Herz, als dass er ein Mädchen zusammen geknickt liegen lässt. Er hielt ihr wieder seine Hand hin, damit sie aufstehen konnte. War er nicht nett? Half ihr obwohl sie ihn nervte. Andere Kerl hätten schon längst das Weite gesucht. Hatte sie ein Glück, dass sie Alessandro getroffen hatte. Warum half er ihr eigentlich? Er könnte doch jetzt auch einfach abhauen, schließlich schien es ihr wieder bestens zu gehen. Aber .... Er sorgte sich um sie. Genau, das musste es sein! Sie tat ihm immer noch Leid! Und er wollte sie nicht einfach alleine auf die Welt loslassen. Wer weiß, wann sie das nächste Mal umkippt?

    Zusammen mit Arisa ging er den restlichen Weg nach Sandgemmen entlang. Es würde nicht mehr lange dauern bis sie da waren. Bestimmt nur noch fünf Minuten oder kürzer. Das kleine Zorua trippelte neben Alessandro her. Er schaute zu Zoraida herunter und grinste. Sie war einfach so knuddelig und niedlich. Eigentlich mochte er keine süßen Pokémon, aber das kleine Zorua sah auch irgendwie immer so aus, als würde es etwas aushecken. Naja wer weiß? Schließlich war es ein Illusions-Pokémon. Es könnte sie alle locker flockig übers Ohr hauen. Das würde kein Problem für es darstellen. Dann sah Al kurz zu Arisa. Ob er irgendetwas sagen sollte?
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Alessandro x Arisa

Beitrag von Predawn am Do Dez 20, 2012 4:46 pm


V I E R U N Z W A N Z I G

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Etwas benommen hörte sie dann auf zu kichern. Irgendwie war das schon komisch das sie so ganz plötzlich wieder lachen konnte... Was hatten diese plötzlichen Anfälle nur an sich? Sie war doch früher nie so gewesen nicht das sie sich erinnern konnte. Vielleicht hatte sie sich irgend einen Virus eingefangen und sollte sich deswegen noch hinlegen, aber dann konnte sie doch nicht so quick lebendig wieder sein. Ihr Blick wandte sich dem Boden zu als sie so den Weg lang ging.
Und so schwieg sie auch den ganzen langen Weg den sie zurück legten. Irgendwie war da hier aber nicht eines dieser Schweigen die man mochte, sondern so ein ekliges Schweigen das sich mit jedem Schritt mehr schlimmer anfühlte. Aber was sollte die junge Dame denn anderes tun? Irgendwie war es so als würde der Zusammenbruch von eben jede Gesprächsmöglichkeit abblocken und nicht dran vorbeilassen. Es wäre jetzt komisch ihn über irgendetwas auszufragen und ihn würden solche fragen bestimmt ankotzen. und wenn sie wollte das er sich in sie verliebte dann sollte ihn so wenig wie Möglich nerven. Heute Morgen hatte sie den Bogen bestimmt auch schon überspannt denn warum solnst sollte er so ganz einfach abgehauen sein? Naja... Es könnte ja auch sein... Nein das schlug sie sich wieder aus dem Kopf. Er hatte bestimmt nicht die ganze Zeit aus Mitleid gehandelt, das durfte er nicht. Warum nicht? Weil das nicht ihren SPielregeln entsprach. Mitleid war nicht nur eine Sache die Arisa nicht verstand, sie hasste es. Abgrundtief. Wenn man jemand anderen bedauert macht das einen nur Wund und wenn man von jemand anderem bedauert wird ist da immer dieses komische Gefühl da. Das Gefühl sich zu entschuldigen und bedanken zu gleich. Sie schaute zu Alessandro und als sich ihre Blicken trafen, murmelte sie ein kleines Wörtchen, das sie nur selten in ihrem Leben benutzt hatte "Entschuldigung" Ohja, Arisa - die Person die ihren Nachnamen vergessen hatte - hatte sich gerade wirklich entchuldigt. Bei einem Kerl der trotz das sie ihn erst gestern kennen gelernt hatte, irgendwie im weitesten Sinne etwas sympathisch erschien, aber hey. Das machte die Sache doch nur noch einfacherer, wie sollte man sich denn bittean einen Typen ran schmeißen der einem überhauot nicht gefällt? Hah, Arisa hatte wirklich einen Glückstreffer gelandet. Dieser Kerl gefiel ihr einigermaßen und schien sie obwohl sie sich noch relativ normal verhält nicht zu hassen. Es gibt nicht viele die ihre Art mögen. Sie ist einfach zu gemein und grob für den Rest dieser Welt. Sie fixerte einen Stein und trat ordentlich dannach. Dieser flitchte dann einige Meter weiter nach vorne bevor er dann am Bordstein abprallte und wieder ein paar Meter zurückschoss, geradewegs vor Als Füße. "Du musst dannach treten", agte sie mit einer liebmädchen Stimme, lächelte und legte den Kopf ein bisschen schief. Momentmal das war gerade ja Mal sowas von nicht Arisas Art. Als würde sie sich je im Leben so verhalten. Ihre Post Schreiberin ist ja mal sowas von dumm das sie das reinschreibt, aber egal, das war gerade zu süß. Na, aber letzendlich hatte sie es doch getan.Sie suchte nach ein paar Worten, die das ganze nicht ganz so kitschig aussehen ließen. Sie wollte nicht das der Kerl dachte sie wäre so ein Mädchen wie jede andere, aber egal. Am Ende hatte er die Chance eine bissige Antwort zu geben. Er würde jetzt bestimmt etwas sagen, das Arisa in so einem Moment gesagt hätte. "Ich bin schon nicht dumm.", "Das brauchst du mir nicht erklären". Aber auch wenn es so war... Dann war das auch egal. SO viel durfte ihr nicht an diesem Spiel liegen. Ihr lag jetzt schon zu viel daran, sie war irgendwie anders als sonst... Das eben war da wohl noch das beste Beispiel. Ts, sie war nicht nur nett sondern nervig. "Entschulidgung", brachte das Mädchen welches seinen eigenen NAchnamen nicht kannte ein weiteres Mal über die Lippen und dieses Mal brachte ie soar noch eine erklärung mit heraus. "Ich glaub ich wäre mir gerade selber an die Gurgel gesprungen. Meine Worte eben waren einfach abscheulich." So das war abe rfür den Rest ihres Lebens genug entschuldigungen. Sie sollte damit aufhören. Auch wenn sie sich bei diesem Spiel gut benehmen musste und versuchen musste ihn um ihren Finger zu wickeln, konnte sie sich doch nicht für jedes einzellnes Foupar [OuT zur hölle schreibt man das?!] entschuldigen. Sie sollte immerhin noch sie selbst bleiben und sich dabei nicht verlieren.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Alessandro x Arisa

Beitrag von Predawn am Do Dez 20, 2012 4:48 pm

    Die Zwei hatten den ganzen Weg über geschwiegen, okay ... Fast den ganzen Weg. Als Alessandro sein Dornröschen angesehen hatte, sah sie ihn auch an und ihre Blicke kreuzten sich. Al hielt ihrem Blick stand, sie hatte schöne Augen, wieso sollte er dann wegsehen? Arisa murmelte ein leises 'Entschuldigung' und er guckte ganz verwundert. Das Mädel sah ihm nicht gerade nach einer aus, die sich oft entschuldigte. Aber es war ja irgendwie nielich. Er grinste. "Kein Ding. Vergeben und vergessen." Antwortete er daraufhin lässig. Nicht, dass er das nur gesagt hatte um cool zu wirken, so reagierte er normalerweise immer auf Entschuldigungen. Dann schoss Arisa mit aller Kraft einen kleien Stein weg, welcher dann genau vor seinen Füßen landete. "Das war mir klar. So schlau bin ich auch noch." Sagte, keinenfalls bissig oder auch nur im geringsten böse. Er war belustigt. Denn Arisa effte gerade genau die Art von Mädchen nach, die er so verabscheute. Er sah das Ganze nur als scherz an, also grinste er einfach. Dann schoss er den Stein weg, sodass er ein gutes Stück weiter flog. "Du bist." Meinte er dann darauf und grinste noch einmal breit. Dann entschuldigte sich das Dornröschen wieder. Er schielte zu ihr herüber. "Du brauchst dich doch nicht wegen jeden Sche*ß zu entschuldigen." Erklärte er darauf recht nüchtern. Es hörte sich gemeiner an als geplant, also knuffte er Arisa aufmunternd in die Seite. Das sollte sie jetzt bloß nicht an den falschen Hals bekommen! "Solange du's nicht die ganze Zeit machst, brauchst du dir schon keine Sorgen machen." Fügte er hinzu und zwinkerte dem schwarzhaarigen Mädchen zu. ' brauchst du dir schon keine Sorgen machen' Worüber Sorgen machen? Dass er sie abblitzen ließ? Dass er sich nicht in sie verguckt? Dass sie ihn nervt? Wahrscheinlich letzteres. Muss ja wohl so sein ...

    Alessandro betratt zusammen mit Arisa Sandgemme. Er überlegte, ob Athena noch im Labor war. Höchstwahrscheinlich. Dann sah er zu Arisa. "Ich muss den Brief eben wegbringen, su kannst hier warten wenn du möchtest." Murmelte er eher als zu sprechen. Keine Ahnung warum. Dann ging er zum Labor, davor stand ein weißhaariges Mädchen und klopfte. War sie nicht die neue Arenaleiterin? Was machte sie hier? Etwa Athena besuchen? Hmpf. Ihm doch egal. Er nickte ihr kurz zu. "Geh einfach rein, du brauchst nicht zu klopfen." Meinte er und ging an ihr vorbei ins Labor.


tbc: Professor Eibes Labor
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Alessandro x Arisa

Beitrag von Predawn am Do Dez 20, 2012 4:50 pm

cf: Sandgemme

    Alessandro hatte sich draußen an dem weißhaarigen Mädchen vorbei gedrängelt und sich nach Athena umgesehen. Er wollte so schnell es ging wieder nach Draußen. Dafür gab es zwei Gründe: Erstens hatte er da draußen einen Kerl aus so einer Biker-Gang gesehen und machte sich ein wenig Sorgen um Arisa. Zweitens fand Alessandro Eibes Assistentin nicht so sympathisch wie sie ihn. Er war nur hier um einen Brief abzugeben. Ungeduldig wartete er darauf das die Türkishaarige endlich kam. Ihm war bewusst, dass die weißhaarige jetzt neben ihm stand, doch er sagte kein Wort zu ihr. Fragte sie nicht, ob sie die neue Arenaleiterin wäre. Es war ihm total egal wer sie war. Sie interessierte ihn nicht. So pink wie sie angezogen war, sah sie wie die typische Art von Mädchen aus, die Alessandro über alles verabscheute. Na endlich! Athena kam hinter der Forschungs-Assistentin aus dem Brutzimmer gehumpelt. Hoffentlich kümmert die sich auch gut um die kleinen Pokémon ... Dachte er, doch bekam kein schlechtes Gewissen. Wer weiß was mit Arisa passiert wäre, wär er nicht zur rechten Zeit am rechten Ort gewesen? Es hätte sie auch irgendein Arschloch aufgabeln können. Athena war nun auch mal bei ihnen angekomen, Mensch, die brauchte echt lange ... Sie begrüßte die Weißhaarige mit einer Umarmung und fragte dann geheuchelt fröhlich 'Was gibts?'. Alessandro hätte am liebsten laut losgelacht. Die glaubte doch wohl echt nicht, dass er ihr die freundliche Tour abkauft, oder? Anstatt irgendwas zu sagen, kramte er den Umschlag von Athenas Vater aus der Tasche und hielt ihn der Türkishaarigen hin. "Hier." Brummte er und machte sich wieder auf den Weg nach Draußen.

    Er konnte gerade noch mitansehen, wie der Fettsack aus der Biker-Gang, den er vorhin gesehen hatte, Arisa los ließ und mit wackelndem Arsch abhaute. So viel zu 'zur rechten Zeit am rechten Ort sein'. Ha! Alessandro verzog wütend sein Gesicht und war schnell wieder an Arisas Seite. "Hat der dir irgendwas getan?!" Knurrte er eindeutig wütend. Er machte allerdings auch keine Anstalten seine Wut zu verstecken. Wieso auch? Solche perversen Kerle verdienten nichts anderes. Die vergiffen sich immer an den Unschuldigen. Am liebsten würde er dem Fettsack jetzt hinterher laufen und ihm gehörig eine verpassen. Wie ihn das aufregte! Wie er solche Menschen hasste! Argh!!!


tbc: Sandgemme
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Alessandro x Arisa

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten