Predawn Lethicia McKenzie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

* Predawn Lethicia McKenzie

Beitrag von Predawn am So Dez 23, 2012 9:06 pm



♠ Daten

Predawn Lethicia McKenzie
Pre
16.04
17 Jahre alt
Anemonia City, Johto
Trainerin
Faustorden, Stahlorden

♠ Soziales Umfeld

Familie:
Markus McKenzie - Fischer, Team Rocket Lieferant - 55 Jahre alt
Pheobe Strauss - Ranger - 49 Jahre alt
► Predawn Eltern haben sich vor ca. 8 Jahren getrennt, als die kleine Pre noch 9 Jahre alt war. Doch erstaunlicherweise gingen die Zwei nicht in Streit auseinander. Für Predawn war die Trennung ihrer Eltern natürlich ein ziemlicher Schock, doch heute ist sie dankbar, dass sie sich nie gestritten haben. Was jedoch merkwürdig war, ist, dass sich die Eltern der Braunhaarigen überhaupt nicht über das Sorgerecht für ihre einzige Tochter gestritten haben. Predawn wuchs bei ihrem Vater auf und besuchte an Wochenende ihre Mutter, die in der Nähe der Safari-Zone lebt.

Freunde:
Alice Stonking - Alice und Predawn sind schon seit 6 Jahren Freundinnen. Da sie mit ihrer Schwester erst später nach Anemonia City gezogen ist. Alice besitzt viel Humor und sagt immer was sie denkt. Genau wie Predawn besitzt sie zwei Pokémon; Ein Formeo und ein Wiesor.
Kevin Derrell- Kevin ist schon seit der Wiege mit Predawn befreundet. Er ist für jeden Spaß zu haben und hat sich das Ziel gesetzt Team Rocket zu besiegen. Er besitzt zur Zeit ein Garados un ein Serpiroyal.
Lee - Predawn hatte Lee erst letztens zusammen mit Falk am Strand aufgegabelt, als beide "vom Himmel gefallen" waren. Sie nahm die Kerle mit nach Hause, wo sie sie ausruhen ließ. Heute reist sie mit dem Weißhaarigen durch die Pokémonwelt.
Lynn
Rioko

Rivalen:
Kevin Derrell

Feinde:
Wen die junge Lady nicht ausstehen kann? Ganz einfach: Kriminelle, Team Rocket und natürlich alle anderen Kriminellen Organisationen.

♠ Persönliches
Aussehen:
Natürlich könntest du dir die junge Dame einfach ansehen, aber das reicht dir wohl nicht, was? Gut! Predawn ist stolze 1,68 Meter groß und bringt locker 55kg auf die Waage. Dementsprechend ist sie natürlich auch schlank, doch man sollte sie nicht unterschätzen! Sie ist eindeutig stärker, als vielleicht aussehen mag!
Ihre Haare reichen ihr bis zum Po und sind dunkelbraun. Natürlich trägt sie ihre Haarpracht nicht offen, dafür ist sie viel zu lang! Nein, sie bindet ihre Haare an den Spitzen zusammen, sodass sie ihr nicht andauernd ins Gesicht fallen. Ihre Augen erstrahlen in einem saftigen grün.
Die junge Frau läuft mit einem verschmitzten Lächeln durch die Welt. Man sollte meinen, dass sie jeden Moment irgendetwas völlig unerwartetes tut.
Der 'rebellische' Kleidungs-Stil von Predawn setzt sich aus kurzen Röcken und Hosen zusammen. Des Weiteren trägt sie auch gerne bauchfreie Tops. Am liebsten trägt sie feste Schuhe wie Stiefelten und Chucks. Schuhe mit Absatz zieht sie nur an, wenn es unvermeidbar ist. An ihren Armen trägt sie meistens Armschützer aus Stoff.

Charakter:
Predawn ist Mutig und Selbstbewusst. Sie ist ein impulsiver Mensch der einem die Meinung ins Gesicht sagt. Obwohl sie zuerst unfreundlich wirkt schließt Predawn schnell Freundschaften. Mit ihrer ehrlichen Aura lässt sie Fremde schnell Vertrauen fassen. Sie ist was Entscheidungen angeht sehr spontan und verlässt sich auf ihr Bauchgefühl. Das Mädchen ist wirklich niemand, der alles durchdenkt. Sie tut einfach was sie denkt, was richtig ist. Ihr Humor und ihre Spontanität lässt einen nie lange wütend auf sie sein, falls sie mit einem zu schroff umgeht. Wenn sie jedoch wütend wird, dann sollte man sich wirklich hüten! Sie mutiert zu einer Wahrscheinlichkeit von 99,9% zu einem Biest, dass alles und jeden fertigmacht, der ihren Weg kreuzt. Man könnte schon beinahe von einer gespaltenen Persönlichkeit reden, denn wenn Predawn wütend ist, benimmt sie sich komplett anders.

Vorlieben:
• Herausforderungen
• Humor
• Tatendrang
• Frühlingsgrün
• Morgendämmerung
• Natur
• Lächeln
• neue Orte entdecken
• Vertrauen
• Obst und Gemüse
• raschelndes Herbstlaub
• Zuverlässigkeit
• Spiele
• saures Essen
• Bodenständigkeit
• zeichnen
• Ferne Länder
• Umarmungen
• Briefe schreiben
Abneigungen:
• Pokemon Quähler
• schlechte Laune
• lange allein sein
• Boshaftigkeit
• Alkohol
• Ungerechtigkeit
• Schmutz
• ungepflegte Menschen
• Hektik
• Unrecht haben
• Stress
• Selbstüberschätzung
• bitteres Essen
• belehrt zu werden
• lange Diskussionen
• Gemeinheiten
• Nicht ernst genommen werden
• Besserwisser
• Diebe
Stärken:
• Mutig
• Kreativ
• Selbstbewusst
• Selbstständig
• Ehrgeizig
• Durchsetzungsfähig
• Kritisch
• Improvisationstalent
• Ausdauernd
• Kochen
Schwächen:
• leicht abgelenkt
• wirkt auf Fremde gemein
• schlechter Verlierer
• kümmert sich nur um ihre Freunde
• Zu spontan
• Unordentlich
• Ungeduldig
• ungeschickt
• Chaotisch
• Dickschädel

♠ Pokemon


Pretty
Barschwa ♀
Fisch

Wassertempo
Bei Regen wird die Initiative des Pokémon verdoppelt.
Ruhig
Im Team seit dem 10. Lebensjahr
• Platscher
• Tackle
• Surfer
• Eisstrahl


Klecks
Miltank ♀
Milchkuh

Speckschicht
Halbiert die Stärke von Eis- und Feuer-Attacken.
Froh
Im Team seit 2 Tagen
• Heuler
• Tackle
• Stampfer
• Einigler


♠ Geschichte

Lebenslauf:
Schon als Predawn ein kleines Kind war hat sie sich für Pokemon interessiert. Zum 10. Geburtstag hat ihr Vater ihr (endlich) ein Barschwa geschenkt.
Obwohl Barschwa das wahrscheinlich hässlichste Pokemon ist, hat sie es Pretty getauft. Dadurch, dass Predawn über das schlechte Aussehen von Pretty hinweg gesehen hat, konnte sie Prettys Potenztial erkennen. Die Beiden haben sich schon oft in Schwierigkeiten gebracht.

Als sie zusammen mit ihren Freunden Team Rocket abhalten wollten Lugia einzufangen, wäre es fast schlecht ausgegangen. Sie hatten Team Rocket eigentlich nur aus Glück besiegt. Das dreier Team stellte sich mit aller Kraft gegen das befehligende Vorstands-Mitglied, Atlas. Dieser war zu der Zeit erst neulich in den Vorstand gewählt worden. Er war überrascht, als ihm plötzlich drei Teenager bevor standen und von ihm verlangten sein Vorhaben zu unterlassen. Das ließ er nicht einfach auf sich sitzen. Er sannte seine eigenen Pokémon aus und kämpfte entschlossen gegen diese 'Kinder'. Er selbst war damals auch nicht sehr viel älter. Es sah jedenfalls so aus, als würde Atlas gewinnen. Bis Alice Forneo mitten im Kampf Regentanz lernte und auch sofort einsetzte. Durch den Regen, der mysteriöser Weise IN der Höhle war, wurden Pretty und Kevins damaliges Karpador unglaublich schnell und besiegten Atlas im Handumdrehen. Atlas war völlig beeindruck von Predawns Stärke und ihrem Glück. Wieso nur Predawn? Naja, Kevins Karpador hatte nicht wirklich viel zum Kampf beigetragen ... Auch wenn Atlas zu der kleinen Mission nicht gerade seine besten Pokémon mitgenommen hatte, hatte er nicht damit gerechnet, besiegt zu werden. Schon gar nicht von einem Haufen Teenager.
Nachdem der Blauhaarige also abgehauen war, dachte er lange über seine erste Niederlage als Vorstand nach. Was hatte er falsch gemacht? Er wusste es; seine Untergesetzten, alles Nichtsnutze! Er brauchte Untergebene wie Predawn! Sie musste Team Rocket einfach beitreten! Hach! Was für eine tolle und willensstarke Rekrutin sie abgeben würde! Da er als Vorstand über Mittel verfügte, das Mädchen zu Orten, tat er es auch. naja, so schwer war es auch nicht gerade. Schließlich war, und ist, der vater des Mädchen ein langjähriger Mitarbeiter Team Rockets, acuh wenn seine Tochter wohl nichts davon weiß. Also tauchte einfach bei ihr zu Hause auf. Der konnte froh sein, dass Predawns Vater zu dem Zeitpunkt wieder auf einem Fischer-Ausflug war, denn der wollte überhaupt nicht, dass seine Tochter etwas mit diesen Schurken, zu denen er leider auch gehörte, zu tun hatte. Atlas bot der Braunhaarigen an Team Rocket direkt als Agentin oder welchen Rang auch immer sie verlangte beizutreten. Doch was tat das ungezogene Gör? Sie lehnte ab. Seitdem hatte Atlas mehrere Versuche gestartet, die arme Pre nach Team Rocket zu locken. Er schimpfte andauernd über seine untalentierten Untergesetzten. Was hätte er nicht alles getan, nur damit dieses Mädchen die wunderschöne, schwarze Uniform trug? Sie würde ihr sicher prima stehen! Predawn verdächtigt Atlas noch immer sie zu stalken.

Pretty und Predawn hatten die letzten Jahre noch viel, viel härter trainiert um den Arenaleiter der lokalen Arena zu besigen. Nachdem die beiden den Arenaleiter von Anemonia City schließlich bezwungen hatten und ihren ersten Orden hatten, wollten sie mehr von der Welt sehen. Das ist der Grund warum die zwei jetzt durch die Welt reisen wollen. Unter anderem auch, damit Atlas sie nicht mehr aus heiterem Himmel entführen könnte oder ähnliches. Leider wollte ihr Vater nicht, dass sie ganz alleine loszog! An sich hatte er ja kein Problem damit, wenn sie sich die Welt ansah, aber so ganz alleine mit nur einem Barschwa an der Seite? Nie im Leben!

Und eines schicksalhaften Tagen fielen Lee und der Arenaleiter Falk vom Himmel. Der Weißhaarige erzählte, dass er von Team Galaktik entführt wurde und das diese kriminellen Bastarde vorhaben Lugia zu fangen. Am nächsten Morgen machten sie sich sofort auf den Weg zu dem legendären Pokémon. Es stellte sich heraus, dass das Ganze nur eine Falle gewesen war und sie eigentlich hinter Ho-oh her waren. Die zwei Teenager wollten sich natürlich direkt auf den Weg machen, den Bösewichten hinterher zu eilen, doch davor mussten sie noch einmal zu Predawn nachhause. Markus war gerade von einer Fischer-Tour zurückgekehrt und hatte schon längst ein großzügiges Mittagessen zubereitet. Während sie alle zusammen aßen lernten sich Markus und Lee kennen. Predawns Vater beschloss es seiner Tochter zu erlauben mit Lee zu reisen. Also zogen sie direkt los ins Abenteuer!

♠ Sonstiges

Avatarperson:
Tifa Lockhart - Final Fantasy 7

Haupt-Charakter:
Der hier! >:3


avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1645
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Predawn Lethicia McKenzie

Beitrag von Predawn am So Okt 13, 2013 11:14 am



♠ Daten

Predawn Lethicia McKenzie
Pre
16.04
19 Jahre alt
Anemonia City, Johto
Arenaleiterin von Anemonia City
Faustorden, Stahlorden, Voltorden, Seismo-Orden

♠ Soziales Umfeld

Familie:
Markus McKenzie - Fischer, Team Rocket Lieferant - 56 Jahre alt
Pheobe Strauss - Ranger - 50 Jahre alt
► Predawn Eltern haben sich vor ca. 10 Jahren getrennt, als die kleine Pre noch 9 Jahre alt war. Doch erstaunlicherweise gingen die Zwei nicht in Streit auseinander. Für Predawn war die Trennung ihrer Eltern natürlich ein ziemlicher Schock, doch heute ist sie dankbar, dass sie sich nie gestritten haben. Was jedoch merkwürdig war, ist, dass sich die Eltern der Rosahaarigen überhaupt nicht über das Sorgerecht für ihre einzige Tochter gestritten haben. Predawn wuchs bei ihrem Vater auf und besuchte an Wochenende ihre Mutter, die in der Nähe der Safari-Zone lebt.

Freunde:
Alice Stonking - Alice und Predawn sind schon seit 6 Jahren Freundinnen. Da sie mit ihrer Schwester erst später nach Anemonia City gezogen ist. Alice besitzt viel Humor und sagt immer was sie denkt. Genau wie Predawn besitzt sie zwei Pokémon; Ein Formeo und ein Wiesor.
Kevin Derell - Kevin ist schon seit der Wiege mit Predawn befreundet. Er ist für jeden Spaß zu haben und hat sich das Ziel gesetzt Team Rocket zu besiegen. Er besitzt zur Zeit ein Garados und ein Serpiroyal.
Lee - Predawn hatte Lee erst letztens zusammen mit Falk am Strand aufgegabelt, als beide "vom Himmel gefallen" waren. Sie nahm die Kerle mit nach Hause, wo sie sie ausruhen ließ. Für einige Zeit sind die Zwei zusammen gereist.
Lynn - Ein introvertiertes Mädchen, welches Lee und sie in Oliviana City aufgegabelt haben. In Teak City kehrte sie wieder zu ihren Eltern zurück, die dort wohnten.
Rioko - Eine langjährige Freundin von Lee. Predawn und sie lernten sich in Teak City kennen und trafen sich in Einall erneut.
Zoey - Ein liebenswertes Mädchen, das Predawn in Einall kennenlernte. Wären sie länger zusammen gereist, dann wäre sie bestimmt beste Freundinnen geworden. Irgendwie hat die Chemie bei den Zweien gestimmt.

Rivalen:
Kevin Derell

Feinde:
Wen die junge Lady nicht ausstehen kann? Ganz einfach: Kriminelle, Team Rocket und natürlich alle anderen Kriminellen Organisationen.

♠ Persönliches
Aussehen:
Predawn ist stolze 1,68 Meter groß und bringt locker 55kg auf die Waage. Dementsprechend ist sie natürlich auch schlank, doch man sollte sie nicht unterschätzen! Sie ist eindeutig stärker, als vielleicht aussehen mag! Schließlich besteht sie nicht nur aus Haut, Knochen und Fett, wie manche meinen.
Ihr Gesicht ist oval mit einem spitzen Kinn und einer schmalen Nase. Was den meisten Leuten sofort auffällt, sind ihre Augen, sie in einem verspielten blau erstrahlen. Nicht zu vergessen wären ihre vollen Lippen, die von Natur aus einen rosigen Ton haben
Ihre Haarpracht reicht ihr nach dem letzten Friseurbesuch bis zu den Schultern und sind rosa. Natürlich trägt sie den pinke Mähne offen, außer, sie geht schwimmen. Dann bindet sie ihre Haare in einen Zopf zusammen, sodass sie ihr nicht andauernd ins Gesicht fallen.
Die junge Frau läuft mit einem verschmitzten Lächeln durch die Welt. Man sollte meinen, dass sie jeden Moment irgendetwas völlig unerwartetes tut - diese Vermutung ist auch gar nicht so falsch.

Kleidung:
Der 'rebellische' Kleidungs-Stil von Predawn setzt sich aus kurzen Röcken und Hosen zusammen. Gerne auch mal zerfetzt. Des Weiteren trägt sie auch gerne bauchfreie Tops und Shirts. Am liebsten trägt sie feste Schuhe wie Stiefeletten und Chucks. Schuhe mit Absatz zieht sie nur an, wenn es unvermeidbar ist, genauso wie Kleider. An ihren Armen trägt sie meistens Armschützer aus Stoff.
Während sie in der Arena "Wache schiebt", wie sie es nennt, trägt sie normalerweise einen Bikini. Aus dem einfachen Grund, dass sie in der Arena gerne mal ihre Bahnen zieht oder ein wenig mit ihren Pokémon im Wasser herumtollt. Und dafür brauch sie ja nicht ihre normalen Klamotten nass zu machen.

Charakter:
Predawn ist Mutig und Selbstbewusst. Sie ist ein impulsiver Mensch der einem die Meinung ins Gesicht sagt. Obwohl sie zuerst unfreundlich wirkt schließt Predawn schnell Freundschaften. Mit ihrer ehrlichen Aura lässt sie Fremde schnell Vertrauen fassen. Sie ist was Entscheidungen angeht sehr spontan und verlässt sich auf ihr Bauchgefühl. Das Mädchen ist wirklich niemand, der alles durchdenkt. Sie tut einfach was sie denkt, was richtig ist. Auch wenn sie in letzter Zeit ihr bestes gibt, erwachsener zu werden. Ihr Humor und ihre Spontanität lässt einen nie lange wütend auf sie sein, falls sie mit einem zu schroff umgeht. Wenn sie jedoch wütend wird, dann sollte man sich wirklich hüten! Sie mutiert zu einer Wahrscheinlichkeit von 99,9% zu einem Biest, dass alles und jeden fertigmacht, der ihren Weg kreuzt. Man könnte schon beinahe von einer gespaltenen Persönlichkeit reden, denn wenn Predawn wütend ist, benimmt sie sich komplett anders.
Diese Ausraster bemerkt sie selbst jedoch nicht und sind ebenfalls weniger geworden, seit sie sich mehr Gedanken über sich selbst und ihr Leben macht. Sie ist nun schon 19 Jahre alt und benimmt sich immer noch wie ein Kleinkind. Die Zeit der Veränderung ist gekommen, Predawn hat es sich zum Ziel gemacht, Verantwortung übernehmen zu können. Als Arenaleiterin muss sie Trainern schließlich etwas beibringen können! Und das nicht nur, was das Kämpferische angeht. Deshalb sucht sie immer wieder nach Herausforderungen, die ihr das Leben stellt. Aber ob sie jemals geistige Reife erreicht, weiß wohl niemand.

Talente:
Man würde es vielleicht nicht glauben, aber Predawn ist eine klasse Köchin und Bäckerin! Als sie klein war, hat sie immer zusammen mit ihrem Vater gekocht und mit ihrer Mutter gebacken. Natürlich ist sie auch eine gute Schwimmerin, aber sie wuchs auch auf einer Insel auf. Außerdem kann sich das aufgedrehte Mädel sehr gut etwas merken; sei es ein Muster, ein Bild, ein Wort oder ein Satz - irgendwas! Allerdings, das sollte ich noch erwähnen, ist sie alles andere als gut darin, diese Dinge zu beschreiben.
Was sie allerdings überhaupt nicht gut kann, ist es, auf andere einzugehen bzw. Gefühle bei jemanden abzulesen. Eine Schwäche, die sie immer wieder verbirgt -  sie kann überhaupt nicht gut Kopfrechnen und das ist ihr total peinlich...

Ziel:
Das ist einfach; sie möchte die Welt sehen, Leute kennenlernen, Pokémon treffen und einfach nur Spaß haben! Ursprünglich jedenfalls. Momentan sucht sie nach einem etwas... geistreicheren Ziel. Schließlich ist sie nun Arenaleiterin und muss Verantwortung übernehmen! Für sie ist es an der Zeit, sich zu ändern und erwachsen zu werden. Sie wird sich jeder Herausforderung stellen, komme, was wolle.

♠ Geschichte

Lebenslauf:
Schon als Predawn ein kleines Kind war hat sie sich für Pokemon interessiert. Zum 10. Geburtstag hat ihr Vater ihr endlich ein Barschwa geschenkt.
Obwohl Barschwa das wahrscheinlich hässlichste Pokemon ist, hat sie es Pretty getauft. Es war wohl einfach eine Trotzreaktion auf das Image dieses Pokémons.
Dadurch, dass Predawn über das schlechte Aussehen von Pretty hinweg gesehen hat, konnte sie Prettys Potenzial erkennen. Die Beiden haben sich schon oft in Schwierigkeiten gebracht.

Als sie zusammen mit ihren Freunden Team Rocket abhalten wollten Lugia einzufangen, wäre es fast schlecht ausgegangen. Sie hatten Team Rocket eigentlich nur aus Glück besiegt. Das Trio stellte sich mit aller Kraft gegen das befehligende Vorstands-Mitglied, Atlas. Dieser war zu der Zeit erst neulich in den Vorstand gewählt worden. Er war überrascht, als ihm plötzlich drei Teenager bevor standen und von ihm verlangten sein Vorhaben zu unterlassen. Das ließ er nicht einfach auf sich sitzen. Er sannte seine eigenen Pokémon aus und kämpfte entschlossen gegen diese 'Kinder'. Er selbst war damals auch nicht sehr viel älter. Es sah jedenfalls so aus, als würde Atlas gewinnen. Bis Alice Formeo mitten im Kampf Regentanz lernte und auch sofort einsetzte. Durch den Regen, der mysteriöser Weise IN der Höhle war, wurden Pretty und Kevins damaliges Karpador unglaublich schnell und besiegten Atlas im Handumdrehen. Atlas war völlig beeindruckt von Predawns Stärke und ihrem Glück. Wieso nur Predawn? Naja, Kevins Karpador hatte nicht wirklich viel zum Kampf beigetragen... Oder er steht einfach nicht auf Kerle Auch wenn Atlas zu der kleinen Mission nicht gerade seine besten Pokémon mitgenommen hatte, hatte er nicht damit gerechnet, besiegt zu werden. Schon gar nicht von einem Haufen Teenager.
Nachdem der Blauhaarige also abgehauen war, dachte er lange über seine erste Niederlage als Vorstand nach. Was hatte er falsch gemacht? Er wusste es; seine Untergesetzten, alles Nichtsnutze! Er brauchte Untergebene wie Predawn! Sie musste Team Rocket einfach beitreten! Hach! Was für eine tolle und willensstarke Rekrutin sie abgeben würde! Da er als Vorstand über Mittel verfügte, das Mädchen zu Orten, tat er es auch. STALKER! Naja, so schwer war es auch nicht gerade. Schließlich war, und ist, der Vater des Mädchen ein langjähriger Mitarbeiter Team Rockets, auch wenn seine Tochter wohl nichts davon weiß. Also tauchte einfach bei ihr zu Hause auf. Der konnte froh sein, dass Predawns Vater zu dem Zeitpunkt wieder auf einem Fischer-Ausflug war, denn der wollte überhaupt nicht, dass seine Tochter etwas mit diesen Schurken, zu denen er leider auch gehörte, zu tun hatte. Atlas bot der Rosahaarigen an Team Rocket direkt als Agentin oder welchen Rang auch immer sie verlangte beizutreten. Doch was tat das ungezogene Gör? Sie lehnte ab. Seitdem hatte Atlas mehrere Versuche gestartet, die arme Pre nach Team Rocket zu locken. Er schimpfte andauernd über seine untalentierten Untergesetzten. Was hätte er nicht alles getan, nur damit dieses Mädchen die wunderschöne, schwarze Uniform trug? Fanboy mode Sie würde ihr sicher prima stehen! Predawn verdächtigt Atlas noch immer sie zu stalken.

Pretty und Predawn hatten die letzten Jahre noch viel, viel härter trainiert um den Arenaleiter der lokalen Arena zu besiegen. Nachdem die beiden den Arenaleiter von Anemonia City schließlich bezwungen und ihren ersten Orden hatten, wollten sie mehr von der Welt sehen. Das ist der Grund warum die zwei jetzt durch die Welt reisen wollen. Unter anderem auch, damit Atlas sie nicht mehr aus heiterem Himmel entführen könnte oder ähnliches. Leider wollte ihr Vater nicht, dass sie ganz alleine loszog! Denn insgeheim hatte er Angst, das Team Rocket irgendetwas mit ihr anstellt. An sich hatte er ja kein Problem damit, wenn sie sich die Welt ansah, aber so ganz alleine mit nur einem Barschwa an der Seite? Nie im Leben!

Und eines schicksalhaften Tages fielen Lee und der Arenaleiter Falk vom Himmel. Der Weißhaarige erzählte, dass er von Team Galaktik entführt wurde und das diese kriminellen Bastarde vorhaben Lugia zu fangen. Am nächsten Morgen machten sie sich sofort auf den Weg zu dem legendären Pokémon. Es stellte sich heraus, dass das Ganze nur eine Falle gewesen war und sie eigentlich hinter Ho-oh her waren. Die zwei Teenager wollten sich natürlich direkt auf den Weg machen, den Bösewichten hinterher zu eilen, doch davor mussten sie noch einmal zu Predawn nachhause. Markus war gerade von einer Fischer-Tour zurückgekehrt und hatte schon längst ein großzügiges Mittagessen zubereitet. Während sie alle zusammen aßen lernten sich Markus und Lee kennen. Der Weißhaarige schien eindeutig von ihm eingeschüchtert. Predawns Vater beschloss es seiner Tochter zu erlauben mit Lee zu reisen. Also zogen sie direkt los ins Abenteuer! Als Abschiedsgeschenk gab ihr geliebter Vater ihr noch eine Schönschuppe für ihr Barschwa mit. Mit der sie allerdings nichts anfangen konnte. noob

In Oliviana City trafen Lee und Predawn auf ein schüchternes Mädchen namens Lynn, mit der sie gemeinsam nach Teak City reisten - aber nicht, ohne vorher den Stahlorden abzustauben. Auf dem Weg kamen sie an der Kummuh-Farm vorbei, wo Predawn ein Baby-Miltank bekam. Leider verloren sich die Freunde in Teak City aus den Augen. Predawn beschloss also, so mutig und leichtsinnig sie war, Team Galaktik auf Alleingang hinterherzuspionieren. So kam es dazu, das sie in einer Team Galaktik Uniform nach Tessera in Einall flog und dort von der kriminellen Organisation in die Pläne eingebunden wurde -und von ihnen auch ihr Charmian bekam. So fand sie heraus, das diese Verrückten irgendetwas mit Kyurem vor hatten. Das konnte die Rosahaarige natürlich nicht auf sich sitzen lassen und suchte vergebens nach Hilfe bei Professor Esche, die in Begleitung mit 2 Trainern nach Tessera kam um herauszufinden, was los war. Einer dieser Trainer war eine alte Bekannte von ihr, Rioko. Doch das half alles nichts, man wollte ihr keinen Glauben schenken. So sah sie sich dazu gezwungen, alleine gegen Team Galaktik vorzugehen. Am Tag darauf suchten die Kriminellen inklusive Predawn die Riesengrotte nach dem Legendären Pokémon ab. Zum Glück fand sie dieses mächtige Pokémon vor den kriminellen Schergen und floh zusammen mit ihm aus der Grotte.
So kam es, das Predawn alleine irgendwo im Nirgendwo abgesetzt wurde und irgendwie nach Ondula fand, wie sie einem netten Mädchen namens Zoey begegnete, mit der sie für eine Weile durch die Weltgeschichte reiste. Gemeinsam erkämpften sie weitere 2 Orden für Predawns Repertoire. Außerdem zeigte Zoey ihr, wie man ihr Barschwa mithilfe ihrer Schönschuppe weiterentwickelte. Wuhu!
Als Predawn plötzlich die tragische Nachricht erreichte, das ihr Vater von Team Rocket entführt worden sei, brach sie bestürzt nach Johto auf. Zoey beschloss, in Einall zu bleiben, weshalb sie wieder alleine unterwegs war, um Kriminellen einen auf die Löffel zu geben. Zurück Zuhause, in Anemonia City, schloss sich Predawn dann mit dem Arenaleiter, ihren Kindheitsfreunden und dem ganzen Dörflein zusammen, um ihren Vater zu retten. Sogar ihre Mutter war zur Rettung gekommen. Nach der Rettung ihres Vaters musste Predawn erfahren, das ihre geliebter Vater Jahre lang als Lieferant von Team Rocket gearbeitet hat und er die Schönschuppe und ihr Barschwa von Team Rocket gestohlen hatte. Nachdem seine Tochter ihn verlassen hatte, wollte er nicht mehr für diese Schergen arbeiten, doch die wollten ihn nicht gehen lassen. Er wusste zu viel und außerdem brauchten sie ihn! Naja, gut, so wichtig war er nicht, aber er war gut zu gebrauchen. Allerdings gaben sie sich nach der epischen Rettung von Markus geschlagen und entließen den armen Mann, auf den sie fortan ein Auge hielten, damit er auch ja nicht irgendwelche Pläne ausplauderte. Seitdem war lustiger weise immer ein Rüpel von Team Rocket in Anemonia City postiert.

Also war es für Predawn wieder an der Zeit, erneut ein Abenteuer anzufangen. Und das ließ nicht auf sich warten! Am Tag, an dem sie wieder ihre Heimatstadt -oder eher Insel- verlassen wollte, wurde sie von Hartwig, dem Arenaleiter angesprochen. Er fragte sie, was ihr Ziel wäre, was sie erreichen möchte. Als die junge Lady keine zufriedenstellendere Antwort auf Lager hatte als "Spaß" stellte Hartwig ihr eine Aufgabe: Sie sollte sich auf einen Pokémon Typen spezialisieren und seinen Platz als Arenaleiter einnehmen. Daraufhin staunte sie nicht schlecht. Hartwig meinte noch, er wolle sich neuen Herausforderungen stellen, bevor er zu alt dazu war. Also nahm sie die Herausforderung an, reiste ein Jahr lang quer durch die Weltgeschichte und stellte sich ein Team aus Wasserpokémon zusammen. Natürlich vernachlässigte sie nicht ihre zwei Normalpokémon, welche sie im vergangenen Jahr ihre Abenteuer erlebt hatte.
Also kam sie ein Jahr später wieder nach Anemonia City und forderte Hartwig erneut heraus und zeigte ihm mal wieder, wo die Harke hängt. Hartwig, amüsiert und frustriert zu gleich wünschte ihr Glück für ihre Zukunft und verabschiedete sich, mir dem Versprechen, als Trainer auf Top4 Niveau wiederzukommen.

Jemand besonderes war nicht sehr angetan davon, das Predawn nun Arenaleiterin war - Kevin Derell, ihr Rivale und bester Freund. Er war ebenfalls Jahrelang auf Reisen gewesen und war eindeutig neidisch auf seine alte Freundin. Doch er konnte auch nicht verstecken, wie sehr er sich für sie freute. Natürlich bliebt kein Kampf aus. Kevin machte es Pre mit seinem Serpiroyal verdammt schwierig, nach einem langen hin und her musste sie ihre Niederlage eingestehen. Schon am nächsten Tag brach er wieder auf und meinte, er hätte es sich zum Ziel gemacht, Champ zu werden. Insgeheim glaubt Predawn nicht daran, das er es schaffen würde. Nicht vor ihr jedenfalls.

Predawn fing an, wieder einen gewöhnliche, alltäglichen Rhythmus zu entwickeln. Früh aufstehen, einmal durch die Stadt streifen. Den Team Rocket Rüpel nerven. Ein bisschem am Strand surfen oder schwimmen und ab zur Arena, wo sie bis mittags auf Herausforderer wartete und dann eine Mittagspause einlegte um zusammen mit ihrem Daddy zu essen. Dann zurück in die Arena. Abends ging es dann wieder nachhause. Am Wochenende wandert sie nach dem Mittagessen zur Safari-Zone um ihrer Mutter von den Erlebnissen der Woche zu erzählen.
An sich macht ihr das Ganze ja schon Spaß... nur sehnt sie sich immer noch nach Abenteuern. Doch konnte sie die Arena einfach so allein lassen? Hätte sie ein Vogelpokémon, dann wäre das kein Problem. Sie könnte innerhalb von Minuten wieder in Anemonia City sein. Nur besaß sie kein Pokémon, mit dem sie fliegen konnte. So ein Pech aber auch!

♠ Sonstiges

Avatarperson:
Lightning Farron - Final Fantasy

Zweitcharakter:
Erstchar~!




Zuletzt von Predawn am Mo Nov 18, 2013 8:51 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1645
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Predawn Lethicia McKenzie

Beitrag von Predawn am Do Nov 14, 2013 9:00 pm




Das Arena-Team:



Mint
Gehweiher ♀
Wassergeher

Wassertempo
Bei Regen wird die Initiative des Pokémon verdoppelt.
Hitzig
Im Team seit dem 18. Lebensjahr
Attacken:
• Ruckzuckhieb
• Lockduft
• Blubbstrahl
• Nassmacher

• Agilität
• Weißnebel
• Dunkelnebel
• Regentanz



Neptun
Aquana ♂
Blubberblase

H2O-Absorber
Wird es von einer Wasser-Attacke getroffen, werden seine KP um so viel wieder aufgefüllt, wie der Angriff eigentlich an Schaden zugefügt hätte, jedoch maximal 1/4 der Gesamt-KP.
Froh
Im Team seit dem 18. Lebensjahr
Attacken:
• Ruckzuckhieb
• Aquaknarre
• Aquawelle

• Rutenschlag
• Sandwirbel
• Rechte Hand



Lightning
Lanturn ♀
Leuchte

Voltabsorber
Ein Pokémon mit dieser Fähigkeit ist immun gegen Elektro-Attacken.
Wird es von einer Elektro-Attacke getroffen, werden seine KP um so viel wieder aufgefüllt, wie der Angriff eigentlich an Schaden zugefügt hätte, jedoch maximal 1/4 der Gesamt-KP.

Kühn
Im Team seit dem 18. Lebensjahr
Attacken:
• Funkensprung
• Bodycheck
• Blubbstrahl

• Wasserring
• Konfusstrahl
• Elektroball



Pretty
Milotic ♀
Zartheit

Notschutz
Die Verteidigung wird bei Statusveränderungen um 50% erhöht.
Ruhig
Im Team seit dem 10. Lebensjahr
Attacken:
• Genesung
• Heilung
• Nassmacher
• Eisstrahl

• Wickel
• Aquawelle
• Nassschweif
• Surfer



Douglas
Lapras ♂
Transport

H2O-Absorber
Wird es von einer Wasser-Attacke getroffen, werden seine KP um so viel wieder aufgefüllt, wie der Angriff eigentlich an Schaden zugefügt hätte, jedoch maximal 1/4 der Gesamt-KP.
Frech
Im Team seit dem 18. Lebensjahr
Attacken:
• Gesang
• Weißnebel
• Regentanz
• Bodyslam
• Hydropumpe

• Eisstrahl
• Aquawelle
• Lake
• Eiseskälte



Clyde
Mantax ♂
Flugrochen

H2O-Absorber
Wird es von einer Wasser-Attacke getroffen, werden seine KP um so viel wieder aufgefüllt, wie der Angriff eigentlich an Schaden zugefügt hätte, jedoch maximal 1/4 der Gesamt-KP.
Forsch
Im Team seit dem 18. Lebensjahr
Attacken:
• Kugelsaat
• Ampelleuchte
• Psystrahl
• Konfustrahl
• Wasserring

• Luftschnitt
• Sprungfeder
• Aquawelle
• Hydropumpe



Sonstige Gefährten:



Klecks
Miltank ♀
Milchkuh

Speckschicht
Halbiert die Stärke von Eis- und Feuer-Attacken.
Forsch
Im Team seit dem 17. Lebensjahr
Attacken:
• Heuler
• Tackle
• Einigler

• Stampfer
• Milgetränk
• Walzer



Prinz Charming
Charmian ♂
Fies

Flexibilität
Das Pokémon kann nicht paralysiert werden.
Kauzig
Im Team seit dem 17. Lebensjahr
Attacken:
• Mogelhieb
• Kratzfurie
• Zuschuss

• Hypnose
• Finte
• Schlitzer



Zuletzt von Predawn am Fr Feb 28, 2014 12:54 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1645
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Predawn Lethicia McKenzie

Beitrag von Predawn am Mo Feb 24, 2014 10:03 pm



♠ Daten

Predawn Lethicia McKenzie
Pre
16.04
19 Jahre alt
Anemonia City, Johto
Arenaleiterin von Anemonia City
Faustorden, Stahlorden, Voltorden, Seismo-Orden

♠ Persönliches
Aussehen:
Predawn ist stolze 1,68 Meter groß und bringt locker 55kg auf die Waage. Dementsprechend ist sie natürlich auch schlank, doch man sollte sie nicht unterschätzen! Sie ist eindeutig stärker, als vielleicht aussehen mag! Schließlich besteht sie nicht nur aus Haut, Knochen und Fett, wie manche meinen.
Ihr Gesicht ist oval mit einem spitzen Kinn und einer schmalen Nase. Was den meisten Leuten sofort auffällt, sind ihre Augen, sie in einem verspielten blau erstrahlen. Nicht zu vergessen wären ihre vollen Lippen, die von Natur aus einen rosigen Ton haben
Ihre Haarpracht reicht ihr nach dem letzten Friseurbesuch bis zu den Schultern und sind rosa. Natürlich trägt sie den pinke Mähne offen, außer, sie geht schwimmen. Dann bindet sie ihre Haare in einen Zopf zusammen, sodass sie ihr nicht andauernd ins Gesicht fallen.
Die junge Frau läuft mit einem verschmitzten Lächeln durch die Welt. Man sollte meinen, dass sie jeden Moment irgendetwas völlig unerwartetes tut - diese Vermutung ist auch gar nicht so falsch.

Kleidung:
Der 'rebellische' Kleidungs-Stil von Predawn setzt sich aus kurzen Röcken und Hosen zusammen. Gerne auch mal zerfetzt. Des Weiteren trägt sie auch gerne bauchfreie Tops und Shirts. Am liebsten trägt sie feste Schuhe wie Stiefeletten und Chucks. Schuhe mit Absatz zieht sie nur an, wenn es unvermeidbar ist, genauso wie Kleider. An ihren Armen trägt sie meistens Armschützer aus Stoff.
Während sie in der Arena "Wache schiebt", wie sie es nennt, trägt sie normalerweise einen Bikini. Aus dem einfachen Grund, dass sie in der Arena gerne mal ihre Bahnen zieht oder ein wenig mit ihren Pokémon im Wasser herumtollt. Und dafür brauch sie ja nicht ihre normalen Klamotten nass zu machen.

Charakter:
Predawn ist Mutig und Selbstbewusst. Sie ist ein impulsiver Mensch der einem die Meinung ins Gesicht sagt. Obwohl sie zuerst unfreundlich wirkt schließt Predawn schnell Freundschaften. Mit ihrer ehrlichen Aura lässt sie Fremde schnell Vertrauen fassen. Sie ist was Entscheidungen angeht sehr spontan und verlässt sich auf ihr Bauchgefühl. Das Mädchen ist wirklich niemand, der alles durchdenkt. Sie tut einfach was sie denkt, was richtig ist. Auch wenn sie in letzter Zeit ihr bestes gibt, erwachsener zu werden. Ihr Humor und ihre Spontanität lässt einen nie lange wütend auf sie sein, falls sie mit einem zu schroff umgeht. Wenn sie jedoch wütend wird, dann sollte man sich wirklich hüten! Sie mutiert zu einer Wahrscheinlichkeit von 99,9% zu einem Biest, dass alles und jeden fertigmacht, der ihren Weg kreuzt. Man könnte schon beinahe von einer gespaltenen Persönlichkeit reden, denn wenn Predawn wütend ist, benimmt sie sich komplett anders.
Diese Ausraster bemerkt sie selbst jedoch nicht und sind ebenfalls weniger geworden, seit sie sich mehr Gedanken über sich selbst und ihr Leben macht. Sie ist nun schon 19 Jahre alt und benimmt sich immer noch wie ein Kleinkind. Die Zeit der Veränderung ist gekommen, Predawn hat es sich zum Ziel gemacht, Verantwortung übernehmen zu können. Als Arenaleiterin muss sie Trainern schließlich etwas beibringen können! Und das nicht nur, was das Kämpferische angeht. Deshalb sucht sie immer wieder nach Herausforderungen, die ihr das Leben stellt. Aber ob sie jemals geistige Reife erreicht, weiß wohl niemand.

Vorlieben:
• Herausforderungen
• Humor
• Tatendrang
• Morgendämmerung
• Natur
• Lächeln
• neue Orte entdecken
• Obst und Gemüse
• Zuverlässigkeit
• Spiele
• saures Essen
• Bodenständigkeit
• Umarmungen
• Briefe schreiben
Abneigungen:
• schlechte Laune
• lange allein sein
• Boshaftigkeit
• Alkohol
• Ungerechtigkeit
• Hektik
• Unrecht haben
• Selbstüberschätzung
• bitteres Essen
• Diebe
• Dreck in den Haaren
• Gemeinheiten
• Nicht ernst genommen werden
• Besserwisser

Stärken:
• Kochen
• Backen
• Schwimmen
• Gutes Gedächtnis
• Ausgeprägter Geruchssinn
Schwächen:
• Erklären
• Kopfrechnen
• Logisches Denken
• Schlechtes Gehör
• Unsensiebel, ungeduldig


Ziel:
Das ist einfach; sie möchte die Welt sehen, Leute kennenlernen, Pokémon treffen und einfach nur Spaß haben! Ursprünglich jedenfalls. Momentan sucht sie nach einem etwas... geistreicheren Ziel. Schließlich ist sie nun Arenaleiterin und muss Verantwortung übernehmen! Für sie ist es an der Zeit, sich zu ändern und erwachsen zu werden. Sie wird sich jeder Herausforderung stellen, komme, was wolle.

♠ Vergangenes

Familie:
Markus McKenzie - Fischer, Team Rocket Lieferant - 56 Jahre alt
Pheobe Strauss - Ranger - 50 Jahre alt
► Predawn Eltern haben sich vor ca. 10 Jahren getrennt, als die kleine Pre noch 9 Jahre alt war. Doch erstaunlicherweise gingen die Zwei nicht in Streit auseinander. Für Predawn war die Trennung ihrer Eltern natürlich ein ziemlicher Schock, doch heute ist sie dankbar, dass sie sich nie gestritten haben. Was jedoch merkwürdig war, ist, dass sich die Eltern der Rosahaarigen überhaupt nicht über das Sorgerecht für ihre einzige Tochter gestritten haben. Predawn wuchs bei ihrem Vater auf und besuchte an Wochenende ihre Mutter, die in der Nähe der Safari-Zone lebt.

Freunde:
Alice Stonking - Alice und Predawn sind schon seit 6 Jahren Freundinnen. Da sie mit ihrer Schwester erst später nach Anemonia City gezogen ist. Alice besitzt viel Humor und sagt immer was sie denkt. Genau wie Predawn besitzt sie zwei Pokémon; Ein Formeo und ein Wiesor.
Kevin Derell - Kevin ist schon seit der Wiege mit Predawn befreundet. Er ist für jeden Spaß zu haben und hat sich das Ziel gesetzt Team Rocket zu besiegen. Er besitzt zur Zeit ein Garados und ein Serpiroyal.
Lee - Predawn hatte Lee erst letztens zusammen mit Falk am Strand aufgegabelt, als beide "vom Himmel gefallen" waren. Sie nahm die Kerle mit nach Hause, wo sie sie ausruhen ließ. Für einige Zeit sind die Zwei zusammen gereist.
Lynn - Ein introvertiertes Mädchen, welches Lee und sie in Oliviana City aufgegabelt haben. In Teak City kehrte sie wieder zu ihren Eltern zurück, die dort wohnten.
Rioko - Eine langjährige Freundin von Lee. Predawn und sie lernten sich in Teak City kennen und trafen sich in Einall erneut.
Zoey - Ein liebenswertes Mädchen, das Predawn in Einall kennenlernte. Wären sie länger zusammen gereist, dann wäre sie bestimmt beste Freundinnen geworden. Irgendwie hat die Chemie bei den Zweien gestimmt.

Rivalen:
Kevin Derell

Lebenslauf:
Schon als Predawn ein kleines Kind war hat sie sich für Pokemon interessiert. Zum 10. Geburtstag hat ihr Vater ihr endlich ein Barschwa geschenkt.
Obwohl Barschwa das wahrscheinlich hässlichste Pokemon ist, hat sie es Pretty getauft. Es war wohl einfach eine Trotzreaktion auf das Image dieses Pokémons.
Dadurch, dass Predawn über das schlechte Aussehen von Pretty hinweg gesehen hat, konnte sie Prettys Potenzial erkennen. Die Beiden haben sich schon oft in Schwierigkeiten gebracht.

Als sie zusammen mit ihren Freunden Team Rocket abhalten wollten Lugia einzufangen, wäre es fast schlecht ausgegangen. Sie hatten Team Rocket eigentlich nur aus Glück besiegt. Das Trio stellte sich mit aller Kraft gegen das befehligende Vorstands-Mitglied, Atlas. Dieser war zu der Zeit erst neulich in den Vorstand gewählt worden. Er war überrascht, als ihm plötzlich drei Teenager bevor standen und von ihm verlangten sein Vorhaben zu unterlassen. Das ließ er nicht einfach auf sich sitzen. Er sannte seine eigenen Pokémon aus und kämpfte entschlossen gegen diese 'Kinder'. Er selbst war damals auch nicht sehr viel älter. Es sah jedenfalls so aus, als würde Atlas gewinnen. Bis Alice Formeo mitten im Kampf Regentanz lernte und auch sofort einsetzte. Durch den Regen, der mysteriöser Weise IN der Höhle war, wurden Pretty und Kevins damaliges Karpador unglaublich schnell und besiegten Atlas im Handumdrehen. Atlas war völlig beeindruckt von Predawns Stärke und ihrem Glück. Wieso nur Predawn? Naja, Kevins Karpador hatte nicht wirklich viel zum Kampf beigetragen... Oder er steht einfach nicht auf Kerle Auch wenn Atlas zu der kleinen Mission nicht gerade seine besten Pokémon mitgenommen hatte, hatte er nicht damit gerechnet, besiegt zu werden. Schon gar nicht von einem Haufen Teenager.
Nachdem der Blauhaarige also abgehauen war, dachte er lange über seine erste Niederlage als Vorstand nach. Was hatte er falsch gemacht? Er wusste es; seine Untergesetzten, alles Nichtsnutze! Er brauchte Untergebene wie Predawn! Sie musste Team Rocket einfach beitreten! Hach! Was für eine tolle und willensstarke Rekrutin sie abgeben würde! Da er als Vorstand über Mittel verfügte, das Mädchen zu Orten, tat er es auch. STALKER! Naja, so schwer war es auch nicht gerade. Schließlich war, und ist, der Vater des Mädchen ein langjähriger Mitarbeiter Team Rockets, auch wenn seine Tochter wohl nichts davon weiß. Also tauchte einfach bei ihr zu Hause auf. Der konnte froh sein, dass Predawns Vater zu dem Zeitpunkt wieder auf einem Fischer-Ausflug war, denn der wollte überhaupt nicht, dass seine Tochter etwas mit diesen Schurken, zu denen er leider auch gehörte, zu tun hatte. Atlas bot der Rosahaarigen an Team Rocket direkt als Agentin oder welchen Rang auch immer sie verlangte beizutreten. Doch was tat das ungezogene Gör? Sie lehnte ab. Seitdem hatte Atlas mehrere Versuche gestartet, die arme Pre nach Team Rocket zu locken. Er schimpfte andauernd über seine untalentierten Untergesetzten. Was hätte er nicht alles getan, nur damit dieses Mädchen die wunderschöne, schwarze Uniform trug? Fanboy mode Sie würde ihr sicher prima stehen! Predawn verdächtigt Atlas noch immer sie zu stalken.

Pretty und Predawn hatten die letzten Jahre noch viel, viel härter trainiert um den Arenaleiter der lokalen Arena zu besiegen. Nachdem die beiden den Arenaleiter von Anemonia City schließlich bezwungen und ihren ersten Orden hatten, wollten sie mehr von der Welt sehen. Das ist der Grund warum die zwei jetzt durch die Welt reisen wollen. Unter anderem auch, damit Atlas sie nicht mehr aus heiterem Himmel entführen könnte oder ähnliches. Leider wollte ihr Vater nicht, dass sie ganz alleine loszog! Denn insgeheim hatte er Angst, das Team Rocket irgendetwas mit ihr anstellt. An sich hatte er ja kein Problem damit, wenn sie sich die Welt ansah, aber so ganz alleine mit nur einem Barschwa an der Seite? Nie im Leben!

Und eines schicksalhaften Tages fielen Lee und der Arenaleiter Falk vom Himmel. Der Weißhaarige erzählte, dass er von Team Galaktik entführt wurde und das diese kriminellen Bastarde vorhaben Lugia zu fangen. Am nächsten Morgen machten sie sich sofort auf den Weg zu dem legendären Pokémon. Es stellte sich heraus, dass das Ganze nur eine Falle gewesen war und sie eigentlich hinter Ho-oh her waren. Die zwei Teenager wollten sich natürlich direkt auf den Weg machen, den Bösewichten hinterher zu eilen, doch davor mussten sie noch einmal zu Predawn nachhause. Markus war gerade von einer Fischer-Tour zurückgekehrt und hatte schon längst ein großzügiges Mittagessen zubereitet. Während sie alle zusammen aßen lernten sich Markus und Lee kennen. Der Weißhaarige schien eindeutig von ihm eingeschüchtert. Predawns Vater beschloss es seiner Tochter zu erlauben mit Lee zu reisen. Also zogen sie direkt los ins Abenteuer! Als Abschiedsgeschenk gab ihr geliebter Vater ihr noch eine Schönschuppe für ihr Barschwa mit. Mit der sie allerdings nichts anfangen konnte. noob

In Oliviana City trafen Lee und Predawn auf ein schüchternes Mädchen namens Lynn, mit der sie gemeinsam nach Teak City reisten - aber nicht, ohne vorher den Stahlorden abzustauben. Auf dem Weg kamen sie an der Kummuh-Farm vorbei, wo Predawn ein Baby-Miltank bekam. Leider verloren sich die Freunde in Teak City aus den Augen. Predawn beschloss also, so mutig und leichtsinnig sie war, Team Galaktik auf Alleingang hinterherzuspionieren. So kam es dazu, das sie in einer Team Galaktik Uniform nach Tessera in Einall flog und dort von der kriminellen Organisation in die Pläne eingebunden wurde -und von ihnen auch ihr Charmian bekam. So fand sie heraus, das diese Verrückten irgendetwas mit Kyurem vor hatten. Das konnte die Rosahaarige natürlich nicht auf sich sitzen lassen und suchte vergebens nach Hilfe bei Professor Esche, die in Begleitung mit 2 Trainern nach Tessera kam um herauszufinden, was los war. Einer dieser Trainer war eine alte Bekannte von ihr, Rioko. Doch das half alles nichts, man wollte ihr keinen Glauben schenken. So sah sie sich dazu gezwungen, alleine gegen Team Galaktik vorzugehen. Am Tag darauf suchten die Kriminellen inklusive Predawn die Riesengrotte nach dem Legendären Pokémon ab. Zum Glück fand sie dieses mächtige Pokémon vor den kriminellen Schergen und floh zusammen mit ihm aus der Grotte.
So kam es, das Predawn alleine irgendwo im Nirgendwo abgesetzt wurde und irgendwie nach Ondula fand, wie sie einem netten Mädchen namens Zoey begegnete, mit der sie für eine Weile durch die Weltgeschichte reiste. Gemeinsam erkämpften sie weitere 2 Orden für Predawns Repertoire. Außerdem zeigte Zoey ihr, wie man ihr Barschwa mithilfe ihrer Schönschuppe weiterentwickelte. Wuhu!
Als Predawn plötzlich die tragische Nachricht erreichte, das ihr Vater von Team Rocket entführt worden sei, brach sie bestürzt nach Johto auf. Zoey beschloss, in Einall zu bleiben, weshalb sie wieder alleine unterwegs war, um Kriminellen einen auf die Löffel zu geben. Zurück Zuhause, in Anemonia City, schloss sich Predawn dann mit dem Arenaleiter, ihren Kindheitsfreunden und dem ganzen Dörflein zusammen, um ihren Vater zu retten. Sogar ihre Mutter war zur Rettung gekommen. Nach der Rettung ihres Vaters musste Predawn erfahren, das ihre geliebter Vater Jahre lang als Lieferant von Team Rocket gearbeitet hat und er die Schönschuppe und ihr Barschwa von Team Rocket gestohlen hatte. Nachdem seine Tochter ihn verlassen hatte, wollte er nicht mehr für diese Schergen arbeiten, doch die wollten ihn nicht gehen lassen. Er wusste zu viel und außerdem brauchten sie ihn! Naja, gut, so wichtig war er nicht, aber er war gut zu gebrauchen. Allerdings gaben sie sich nach der epischen Rettung von Markus geschlagen und entließen den armen Mann, auf den sie fortan ein Auge hielten, damit er auch ja nicht irgendwelche Pläne ausplauderte. Seitdem war lustiger weise immer ein Rüpel von Team Rocket in Anemonia City postiert.

Also war es für Predawn wieder an der Zeit, erneut ein Abenteuer anzufangen. Und das ließ nicht auf sich warten! Am Tag, an dem sie wieder ihre Heimatstadt -oder eher Insel- verlassen wollte, wurde sie von Hartwig, dem Arenaleiter angesprochen. Er fragte sie, was ihr Ziel wäre, was sie erreichen möchte. Als die junge Lady keine zufriedenstellendere Antwort auf Lager hatte als "Spaß" stellte Hartwig ihr eine Aufgabe: Sie sollte sich auf einen Pokémon Typen spezialisieren und seinen Platz als Arenaleiter einnehmen. Daraufhin staunte sie nicht schlecht. Hartwig meinte noch, er wolle sich neuen Herausforderungen stellen, bevor er zu alt dazu war. Also nahm sie die Herausforderung an, reiste ein Jahr lang quer durch die Weltgeschichte und stellte sich ein Team aus Wasserpokémon zusammen. Natürlich vernachlässigte sie nicht ihre zwei Normalpokémon, welche sie im vergangenen Jahr ihre Abenteuer erlebt hatte.
Also kam sie ein Jahr später wieder nach Anemonia City und forderte Hartwig erneut heraus und zeigte ihm mal wieder, wo die Harke hängt. Hartwig, amüsiert und frustriert zu gleich wünschte ihr Glück für ihre Zukunft und verabschiedete sich, mir dem Versprechen, als Trainer auf Top4 Niveau wiederzukommen.

Jemand besonderes war nicht sehr angetan davon, das Predawn nun Arenaleiterin war - Kevin Derell, ihr Rivale und bester Freund. Er war ebenfalls Jahrelang auf Reisen gewesen und war eindeutig neidisch auf seine alte Freundin. Doch er konnte auch nicht verstecken, wie sehr er sich für sie freute. Natürlich bliebt kein Kampf aus. Kevin machte es Pre mit seinem Serpiroyal verdammt schwierig, nach einem langen hin und her musste sie ihre Niederlage eingestehen. Schon am nächsten Tag brach er wieder auf und meinte, er hätte es sich zum Ziel gemacht, Champ zu werden. Insgeheim glaubt Predawn nicht daran, das er es schaffen würde. Nicht vor ihr jedenfalls.

Predawn fing an, wieder einen gewöhnliche, alltäglichen Rhythmus zu entwickeln. Früh aufstehen, einmal durch die Stadt streifen. Den Team Rocket Rüpel nerven. Ein bisschem am Strand surfen oder schwimmen und ab zur Arena, wo sie bis mittags auf Herausforderer wartete und dann eine Mittagspause einlegte um zusammen mit ihrem Daddy zu essen. Dann zurück in die Arena. Abends ging es dann wieder nachhause. Am Wochenende wandert sie nach dem Mittagessen zur Safari-Zone um ihrer Mutter von den Erlebnissen der Woche zu erzählen.
An sich macht ihr das Ganze ja schon Spaß... nur sehnt sie sich immer noch nach Abenteuern. Doch konnte sie die Arena einfach so allein lassen? Hätte sie ein Vogelpokémon, dann wäre das kein Problem. Sie könnte innerhalb von Minuten wieder in Anemonia City sein. Nur besaß sie kein Pokémon, mit dem sie fliegen konnte. So ein Pech aber auch!

♠ Sonstiges

Avatarperson:
Lightning Farron - Final Fantasy

Zweitcharakter:
Erstchar~!


avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1645
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Predawn Lethicia McKenzie

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten