I don't need wings to fly/Secrets

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

* I don't need wings to fly/Secrets

Beitrag von Predawn am Mi Jan 30, 2013 5:37 pm



Prolog

Mit geschlossenen Augen saß sie da. Auf der Mauer. Die Mauer, die ihre Schule vor den Blicken der Außenwelt schützte. Die Mauer einer Schule, die unter Schülern auch Gefängnis galt. Jedoch war sie nicht der Meinung, dass das Gebäude wie ein Gefängnis aussah, es fühlte sich für sie auch nicht wie eines an. Es war... einfach eine Schule! Und sie saß auf dessen Grenzmauer. Wie ein Vögelchen. Genauso sahen die anderen Schüler auch zu ihr auf. So, als wäre sie tatsächlich ein wunderschöner Vogel, der sie an die Freiheit erinnerte. Sie jedoch bemerkte nichts davon, denn sie saß da oben mit geschlossenen Augen. Ihr Gesicht zur Sonne gerichtet und ihre Gedanken weit weg.

Dieses Internat war einfach nur Mist. Gut, dass er hier nicht wohnen musste. Hörte sich schräg an? War es auch. Diese Schule war nur ein Internat, wenn man es als eines haben wollte. Das war bei reichen Familien mit komplizierten Kindern der Fall. Ansonsten konnte es auch einfach eine normale Schule sein. Also... genau wie es dem Schüler gefällt. Oder den Eltern. Eher den Eltern. Seine Eltern hatten ihn hier nicht eingebuchtet. Noch nicht... Wenn er so weitermachen würde wie bisher, dann würden sie ihn trotz des nicht vorhandenen Geldes dort einweisen. Einweisen., das passte gut. Das Internat für ungeliebte Richkids oder schwer erziehbare Jugendliche. Ts. Klar, er war kompliziert, aber so schlimm jetzt auch nicht... oder? Er seufzte und betrat das Schulgelände durch das Eingangstor. Er wurde von niemanden fröhlich begrüßt und es wartete auch niemand auf ihn. Naja, eigentlich schon. Aber seine Freunde... die waren an einer anderen Schule. Sein Eltern hatten ihn hier her geschickt, nachdem sie... naja. Halt eben. Nach dem etwas ziemlich mieses passiert ist. Also ging er nun auf dieses Bonzen Gefängnis. So hatte es die Polizei seiner Mutter empfohlen, als sein Vater davon Wind bekam, dauerte es keine Millisekunde, bis er hierher transferiert wurde.
Hier würde er sicherlich keine Freunde finden... Ne, das sind alles nur Snobs. Er ging ein paar Schritte einfach nur gerade aus. Der Schulhof war eigentlich nicht mehr als eine Betontundra. Wie im Gefängnis, daher kam der Spitzname. Er drehte sich um und betrachtete das Tor. Aus den Augenwinkeln konnte er jemanden auf der Mauer sitzen sehen.




Zuletzt von Predawn am Mo Apr 06, 2015 4:42 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1645
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: I don't need wings to fly/Secrets

Beitrag von Predawn am Mi Jan 30, 2013 6:16 pm



1. Kapitel [uf]
Sie spürte die Sonne auf ihrer sanften Haut. In ihrem Kopf hörte sie schon ihren Onkel meckern, dass sie von der Mauer herunter und ihre Schuluniform richtig anziehen soll. Aber das passierte natürlich nicht. Die meisten Schüler dachten, dass der Rektor ihr Vater war. Im Grunde war er das ja auch, im Herzen. Doch in Wirklichkeit war es nun mal ihr Onkel. Sie öffnete ihr Augen und sah auf die große Uhr über der Tür des Schulgebäudes. Nicht lange und es würde klingeln. Sie setzte ein Grinsen auf. Eigentlich freute sie sich nicht auf den Unterricht. Aber eigentlich war es ihr auch egal. Schlimm war der Unterricht jetzt nicht. Egal eben. Sie befreite ihre Beine aus dem Schneidersitz und wollte gerade von der Mauer springen, als sie einen schwarzhaarigen Jungen vor der Mauer stehen sah. Er sah zu ihr herauf. Nicht so unauffällig wie die anderen Schüler, er sah sie direkt an. Ein Lächeln lag auf seinen schmalen Lippen, also grinste sie einfach mal zurück und sprang dann schließlich von der Mauer. Ohne ihn auch nur eines weiteren Blickes zu würdigen ging sie an ihm vorbei und betrat das Schulhaus genau in dem Moment, wo es anfing zu schellen.
So ließ sie einen verdattert guckenden Jungen auf dem Schulhof stehen.

Er war ein wenig verwundert über die Reaktion des Mädchens. Sie hatte ihn einfach beherzt angegrinst und war an ihm vorüber gegangen. Hatte das irgendeinen Grund, warum sie ihn angegrinst hatte? Er drehte sich um und sah ihr nach. Die Bluse ihrer Schuluniform war zerknittert und die Enden waren auch nicht unter ihrem Rock versteckt. Der Rock... den hatte sie anscheinend auch hochgezogen, sodass er nicht mehr Knielang war. Den Blazer hatte sie halbherzig in ihre Tasche gestopft. Ob sie wohl noch von einem Lehrer ermahnt wird? Er hatte dieses Gefühl, dass es niemand wagen würde. Naja, konnte ihm ja auch egal sein. Er musste sich an ihre Augen zurückerinnern. Sie hatten eine merkwürdige Farbe gehabt... Die Pupille war ummantelt von diesem gold-braun gewesen. Dann war der Rest ihrer Augen blau und Türkis gewesen. Also auf dem einen Auge blau und auf dem anderen Türkis. Sie sah wirklich merkwürdig aus. Ihre Gestallt brannte sich einem direkt ins Hirn. Die Schelle holte ihn aus seinen Gedanken und er machte sich auf den Weg, dem merkwürdigen Mädchen zu folgen.


avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1645
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten