Silver x Azura

Seite 7 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:15 pm

    Nachdem Melanie wieder aus dem Zimmer verschwunden war, wollte Silver auf Azuras Frage antworten, wie es ihm ging. Der Blutverlust liess ihn immernoch stark schwächeln, doch sein Wille war ungebrochen. Er wäre nichts lieber als mit zur Eiseninsel gekommen. Aber irgendwas hielt ihn hier fest, fesselte ihn am Bett. Es war sein eigener Körper, der ihn daran hinderte dem nachzugehen, das er wollte. Silver machte diese Tatsache innerlich rasend, doch liess er sich äußerlich kaum etwas anmerken. Azura schien darüber selbst nicht sonderlich zufrieden. Schließlich musste sie deswegen alleine mit derjenigen reisen, die sie so sehr hasste. Gab es denn keine andere Möglichkeit? Melanie schien bereits in die Sache involviert und gebrieft zu sein. Sie wusste über alles bescheidt, wo Pyro zu finden sei, und hatte sich bestimmt auch schon Gedanken darüber gemacht, wie er zu fangen sei. Wohingegen Azura und sogar er selbst ihm noch nicht einmal begegnet waren. Es blieb also kein Zweifel daran, dass es mit Melanie weitaus schneller ging, wenn alles nach Plan laufen würde. Azura allein wäre gegen einen Arenaleiter wahrscheinlich sogar aufgeschmissen gewesen. Leider kannte Silver sonst niemand anderen aus Sinnoh. Schon garkeinen, der dieser Aufgabe gewachsen wäre. Sie würden also nicht umhin kommen Melanies Hilfe anzunehmen, was nicht nur Azura ärgerte.

    Silver kam leider nicht dazu auf Azuras Frage zu antworten, da er direkt von Azura unterbrochen wurde, die nun mit ihren Bedenken herausrückte. Es stellte sich heraus, dass sich das ganze auf ihrer Intuition stützte. Weibliche Intuition... nichts anderes als Vermutungen, Silvers Meinung nach. Trotzdem wollte er sie nicht vor den Kopf stoßen. Silver kannte sie mittlerweile so gut, dass er wusste, wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hatte, dass sie das nciht mehr so leicht verdrängen würde. Auch wenn sie damit recht hatte, dass Silver sie für paranoid hielt, aber nciht nur das. War sie etwa eifersüchtig auf sie?
    "Die Batterie vom PokéCom würde es nicht überleben, wenn du die Leitung die ganze Zeit offen hälst. Aber du kannst mich ja anrufen, wenn etwas sein sollte." Während der Kreuzfahrt hatte sich Silver schon zu sehr an Azura gewöhnt um sie verlieren zu wollen, doch ihm blieb keine andere Möglichkeit um sie zu riskieren. Sein Vater brauchte Pyro. Ihm ihn nicht zu besorgen würde sicher noch weitreichendere Konsequenzen haben.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Es dauerte nicht lange, bis Melanie wieder auftauchte. Azura saß zu der zeit immernoch bei Silver am Bett, als sie durch die Tür hereinkam.
    "Ich habe alles gepackt. Wir sollten jetzt aufbrechen, wenn wir ihn noch erwischen wollen." Sie wartete abwartend auf Azura in der Tür und warf kaum noch einen Blick auf Silver. Sie würde ihn eh bald wiedersehen können. Silver selbst lächelte etwas matt zu Azura. "Viel Erfolg euch beiden."
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:16 pm

    Azura schnaubte auf Silvers Antwort. Sie hatte echt keine Lust mit dieser blöden Kuh alleine auf Arenaleiter-Jagd zu gehen. Frustriert war gar kein Ausdruck für ihre Stimmung in diesem Moment. Sie war auch verdammt wütend. Und sie hatte immer noch dieses Gefühl, dass mit Melanie was nicht stimmte. Sie warf Silver einen finsteren Blick zu. "Wenn die ohne mich wiederkommt darfst du dir gerne Vorwürfe machen." Fauchte sie. Dann öffnete Melanie die Tür und Azura brauste wütend an ihr vorbei. Ignorierte einfach Silvers Bemerkung. Sollen die doch alle machen was die wollen! Sie würde schon alleine zurecht kommen! Pff! Ist ja nicht so als wäre sie von Silver abhängig oder so. Azura funkelte Melanie an. "Gut. Ich hab auch meine Sachen." Knurrte sie. Nein warte ... wo war ihr Libelldra? Erschrocken sah sich die Schwarzhaarige nach ihrem geliebten Pokémon um. Ihr Blick fiel auf ein kleines Fenster. Secret kratzte draußen an der Fensterscheibe. Ein zufriedenes Lächeln schmückte Azuras Lippen. Brav. Soll es doch Melanies Scheiben zerkratzen. Hatte sie kein Problem mit. "Wie kommen wir dahin? Fliegen wir?" Fragte sie und suchte nach der Tür, die sie aus dieser blöden Hütte führte. Sie hatte immer noch dieses ungute Gefühl im Bauch. Wenn Melanie sie diesmal nicht abschiebt, würde das beim nächsten Mal passieren. Da war sie sich so sicher, als hätte diese Pussy es ihr ins Gesicht gesagt. Wie sie andere Mädchen und Frauen hasste! Die haben doch alle ine Meise in der Birne! Azura nicht ausgeschlossen. Natürlich war sie selbst mindestens genauso verrückt, aber das heißt noch längst nicht, dass sie das bei Anderen auch tolleriert. Das ist ganz einfach ein Fakt. Azura Skye kann Frauen nicht leiden. So überhaupt nicht. Die waren immer nur darauf aus, sich gegenseitig die Pläne zu durchkreuzen. Und genau das hasste sie! Azura hing wenn überhaupt lieber mit Jungs rum. Die waren wenigstens nicht so irre. Jedenfalls die Meisten.
[
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:16 pm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Silver schaute Azura hinterher. Er wusste nicht, was sie haben könnte. Sicher war das nciht die beste Lösung. Aber immer noch besser als den PokéCom die ganze Zeit über an zu lassen, und im ntscheidenden Moment würde die Batterie nachlassen, und sie könnte ihn garnicht mehr kontaktieren. Klar würde Silver nichts lieber als selbst mitkommen, aber sein Körper scheint etwas anderes zu wollen, weswegen er auf dieser Reise wohl nur ein Klotz am Bein gewesen wäre. Dabei würde er alles geben wollen, um die beiden zu begleiten. In seinem Bett kam er sich so nutzlos vor.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Melanie stand immernoch in der Tür zum Gästezimmer, und sah Azura hinterher, wie sie davonrauschte. Sie konnte diese Schnepfe vom ersten Augenblick, als sie sie sah schon nicht leiden. Und sie schien es auch nicht besser machen zu wollen. Wie dem auch sei, das konnte ihr ja egal sein. Lange genug leben würde sie eh nicht mehr um für Melanies Pläne noch eine Rolle zu spielen, von daher kümmerte es sie auch nicht was Azura dachte. Generell kümmerte sie sich recht wenig darum was andere von ihr dachten. Hautsache sie konnte ihre Pläne umsetzen. Das war alles was zählte. Mit Silver an ihrer Seite wäre es ein Kinderspiel Team Rocket zu übernehmen, und Team Rocket war ihr Schlüssel um die Welt zu übernehmen. Die Organisation verfügte über die nötigen Mittel, sowohl finanziell als auch Personell, um ihre Pläne in die Tat umzusetzen. Es fehlte ihr nur an einer geeigneten Führung. Und Melanie war diese geeignete Führung. Mit großer Wut dachte sie an die Zeiten zurück, als sie noch im Vorstand von Team Rocket tätig war, wie die anderen Vorstände ihre Pläne kritisiert hatten. "Nicht im Sinne von Team Rocket...", sagten sie. Die hatten doch alle keine Ahnung.
    "Ich habe genug Essen für dich im Kühlschrank zurückgelegt. Bedien dich ruhig."
    Sie schmunzelte undwarf noch einen Blick auf Silver. Zusätzlich dazu, dass er der Erbe Team Rockets war, war er noch echt süß. Die freute sich schon auf die Zeit, wenn sie dieses Bauernmädchen endlich aus dem Weg geräumt hatte. Sie konnte es kaum abwarten.
    Sie folgte Azura nach unten. Je schneller sie es erledigt hatte, umso besser.
    "Natürlich fliegen wir. Das geht am schnellsten, und wir haben keine Zeit zu verlieren."Ohne Azura eines weiteren Blickes zu würdigen, ging sie nach draußen und rief ihr Kramshef herbei. "Du hast doch hoffentlich auch ein Flug-Pokémon?", sagte sie schon ziemlich herablassend. Als sie dann aber Libelldra sah, wusste sie schon bescheidt. Libelldra kamen in dieser Gegend wild nicht vor, also musste es zu Azura gehören. Sie kannte nämlich auch keinen anderen Trainer in der Gegend, der so eines besaß.
    Sie kletterte auf den Rücken ihres Kramshef und flog mit ihm davon. Azura würde schon hinterher kommen.

    Der Flug verlief ganz ruhig. Melanie schaute ab und an hinter sich, ob Azura ihr auch folgen würde. Schließlich hatte sie keine Lust sie suchen zu gehen, wenn sie sich verflogen hätte. Das wäre zwar tragisch, da sie dann höchstwahrscheinlich immer noch am leben wäre, und zu ungünstigen zeiten auftauchen konnte, aber wenigstens wäre Melanie sie dann auch los gewesen. Unter ihnen zog Route 218 hinweg, ein kleiner Seeweg, der die Städte Fleetburg und die Hauptstadt der Region, Jubelstadt, miteinander verband. Vage konnte man auch die beiden Städte erkennen. An die beiden Städte schloss sich ein langer Seeweg. Das Wasser war ruhig. Zumindest schien es so, denn aus der Luft war die Höhe der Wellen nur schwer abzuschätzen, und Melanie würde ohnehin nicht auf soetwas achten. Immer das ziel im Auge behalten, das war ihr Motto.
    Es dauerte nciht lang, vllt 1 oder 2 Stunden, bis sie endlich die Eiseninsel erreichten. Ein karter, rötlicher Felsen, der aus dem Meer herausragte.


---> Eiseninsel/Die Eiseninsel
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:17 pm

cf: Sandgemme

    Azura ignorierte Melanies Angebot, dass sie noch etwas essen könne, wenn sie wollte. Allerdings hatte sie keinen Hunger. Und wer weiß? Vielleicht war das Essen ja vergiftet? Das war natürlich absurd, die Schwarzhaarige belächelte ihr paranoiden Gedanken und folgte Melanie nach draußen. Dort kam ihr schon Secret entgegen. Das grüne Drachenpokémon schien sie vermisst zu haben. Es warf einen Blick auf Melanie und wusste sofort bescheidt, wem die ganze Wut in Azura Bauch galt. Secret hatte genauso wie Azura ein schlechtes Gefühl bei der jungen Frau. Und das muss schon etwas heißen. Als die Schwarzhaarige sah, dass Melanie schon auf ihr Kramchef geklettert war, über legte sie, ob sie nicht einfach hier bleiben sollte. Die blöde Kuh würde das eh viel zu spät merken. Doch Azura war zu gespannt darauf, was für eine Falle die Schlampe für sie vorbereitet hatte. Also beförderte sie sich mit einem Filmreifen Sprung auf Secrets Rücken. Wuuusch! Schon war sie hinter Melanie. Ihr Libelldra musste sich ein wenig abbremsen, um das Raben-Pokémon nicht zu überholen. Es wusste ja sowieso nicht den Weg.

    Während des Flugs machte Azura keine Anstalten, irgendwo anders hinzufliegen. Ihre Gedanken waren da ganz anders. Sie überlegte immer wieder, ob sie nicht einfach anders abbiegen sollte und dann einfach behauptete sich verflogen zu haben. Doch sie war immer noch viel zu neugiereig, was für eine Falle ihr gestellt wurde. Außerdem kannte Azura das Gefühl Angst nur vom Hörsagen. Sie hatte noch nie Angst gehabt und hat in Zukunf auch nicht vor Angst zu haben. Sie nahm jede Herausforderung an, die ihr gestellt wurde. Und nun wollte sie wissen, ob sie bei Melanie Recht gehabt hatte. Sie musste doch irgendwas im Schilde führen!
    Das Meer unter Azura war still. Sie flog ein wenig tiefer als Melanie und so konnte sie erkennen, dass heute keine Wellen die Wasseroberfläche des Meeres störten. Die Ruhe vor dem Sturm. Da war sich die Schwarzhaarige hunterdprozentig sicher. Gleich passierte etwas schlimmes.

    Azura landete nach Melanie auf der Eiseninsel. Sah nicht gerade einladent aus. Aber nach einem perfekten Ort zum Trainieren. Wie immer ließ die Schwarzhaarige ihr Drachenpokémon nicht in den Ball zurück. Zur Not könnte Secret ihr ja auch noch helfen. Man kann ja nie wissen. Sie vermutete sowieso, dass hier niemand wäre, der sie hören oder sehen konnte. Falls überhaupt jemand hier war. Azura sah sich die Umgebung misstrauisch an. Der perfekte Ort dafür sie für immer aus der Welt zu schaffen, doch niemand würde sie so leicht ausradieren. Egal welche Ausrede Melanie benutzte, Silver würde ihr bestimmt nicht so leicht glauben. Sie hoffte, dass der Rotschopf ausnahmsweise mal nicht so naiv war.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:17 pm

---> Sandgemme/Sandgemme

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Melanie ging mit ruhigen Schritten über den kargen Boden der Insel. Hier und da war vielleicht ein kleiner Grasbüschel zu sehen, doch der Felsige Boden liess leider kaum Spielraum für größere Vegetation. Das hinderte die Fauna aber noch lange nciht daran sich trotzdem zu entwickeln. Die meisten Pokémon auf der Insel hatten sich auf den Verzehr von Gestein spezialisiert. So fand man hier hauptsächlich Gestein und Stahl Pokémon, für die diese Insel wahrscheinlich eine Art Schlaraffenland darstellen musste.

    "Hier müsste er irgendwo sein."
    Melanie ging mit Azura über die Hügel und die Schluchten der Insel. So viele waren es eigendlich garnicht gewesen, doch es kam Melanie, die nicht an solche extremen Verhältnisse gewöhnt war, doch recht weit vor. Sie war schon froh, dass sie ihre hochhackigen Schuhe zuhause gelassen hatte, als sie sich vornahm hier her zu kommen. Endlich stand sie kurz vor ihrem letzten Schritt, der sie dabei helfen sollte, ihre Ziele durchsetzen zu können. Nur noch ein kleines Mädchen stand ihr im Weg. Wie lächerlich. Sie würde diese unangenehme Sache so schnell es geht hinter sich bringen und dann endlich weitermachen. Dabei bekam sie diese Chance erst im letzten Moment. Ein Glücksfall, doch wie alle Glücksfälle liess Melanie keinen von diesen ungenutzt, sonst wäre sie nie dort, wo sie sich jetzt befand: An einem tiefen Abgrund auf der Eiseninsel. Hmm, diese Metapher war nach Melanies Sinn vielleicht doch nicht so gut. Aber Melanie hatte sich schon immer in ihrem Leben am Abgrund befunden. Es war eine Gratwanderung, die sie immer mit bravur bestanden hatte, sodass sie für den Abgrund immer nie mehr als ein müdes Lächeln übrig hatte. So sehr lachte sie jenen unglückseligen ins Gesicht, die nicht so viel Glück hatten wie sie.
    Die warf einen kurzen Blick in den Abgrund und sah dann zu Azura.
    "Dort unten ist er und trainiert.", dabei befand sich Pyro tatsächlich dort unten. "Also, wie gehen wir vor? Von hier oben haben wir eine ausgezeichnete Position. Wir können ihn überraschen und ihm bleibt nicht ein Fluchtweg um zu entkommen. Die felsen versperren ihm sämtliche Wege. Wir müssten dort hinten nur den Schluchteingang verschließen."
    Während Azura sich nun selbst ein Bild über die Lage machte, gab Melanie ihr einen beherzten Schubs in Richtung Schlucht, und schubste sie hinunter. Das wäre erledigt. Jetzt zu wichtigeren Dingen.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:18 pm

    Azura folgte Melanie zur Schlucht. Doch sie stellte sich nicht direkt davor. Das wäre ein leichtes Spiel für diese Schlampe gewesen. Sie rekte den Hals um den Abgrunf der Schlucht besser zu sehen, doch sie konnte den Boden nicht sehen. Mit einem nicht zu deutenden Blick stellte die Schwarzhaarige sich direkt vor den Abgrund. Sie wendete ihren Blick von der hellhaarigen ab. Genau die Schlucht hinunter. Japp, da war Pyro. Sie konnte aus ihren Augenwinkeln sehen, wie Melanie sich ihr schnell näherte. Azura grinste fies und schon fiel sie die Schlucht hinunter.
    Sie fiel
    und fiel
    und fiel
    ...
    Doch kein Schrei ertönte. Und auch kein knacken oder Ähnliches. Denn sie kam nie am Boden an. Secret hatte sie stumm im Flug aufgefangen und flog wie geplant auf schnellsten Wege zurück nach Sandgemme. Das Libelldra war unglaublich schnell. Wahrscheinlich war es damals als 'Postbote' für das kleine Mädchen tätig gewesen. Die Zöpfe der Schwarzhaarigen wehten wie wild durch die Luft. Die Geschwindigkeit des Drachenpokémons zog an ihrer Kleidung. Sie wartete nur darauf, dass es plötzlich 'rrrrrratsch' machte. Doch das reißende Geräusch ertönte nicht. Wahrscheinlich besser so. Sie warf einen hastigen Blick zurück. Von weitem konnte sie einen dunklen Punkt erkennen, der immer kleiner wurde. Ein zufriedenes Grinsen formte sich auf den Lippen von Azura. Diese Bitch würde sie nie im Leben einholen. So schnell wie Secret flog würde sie es sicherlich in 30-60 Minuten nach Sandgemme schaffen. Also um einiges schneller als auf dem Hinweg. Zudem schien das grüne Pokémon vor Energie zu strotzen. Sie würden es ohne Komplikationen zu Melanies Hütte schaffen.

    Beinahe im Sturzflug landete Azura vor der kleinen, gut versteckten Hütte. Doch sie hatte nicht vor rein zu gehen. Sie hatte schon eine ganz tolle Idee ... Die Schwarzhaarige bedeutete Secret sich zu verstecken. Dann ließ sie Crimson aus dem Pokéball und die Zwei verwandelten sich. Azura grinste fies. Melanie würde den Schrecken ihres Lebens erfahren. Sie kicherte und wartete auf Melanie.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Ein unfreundlicher und ungeduldiger Blick lag auf seinem Gesicht. Er konnte schon sehen wie sich seine sinnoher Kontaktperson den Himmel herunter schraubte. Neben ihm stand sein treues Snobilikat. Dieses schaute kurz nach oben, doch fand keinerlei Interesse in der landenden jungen Frau. Nach dem die Frau mit den silbernen Haaren gelandet war brummte er "Wo ist Pyro?". Er war den ganzen Weg von Kanto gekommen, nur damit er nicht bekam was er verlangte? Er verzog sein Gesicht. "Ich habe mich wohl in dir getäuscht." Sagte er ruhig. "Du bist genauso ein Nichtsnutz wie alle Anderen." Er setzte seinen Hut ab und starrte der jungen Frau in die Augen. "Du hast mich verraten. Du hast deine eigenen Bedürfnisse über meine gestellt." Knurrte er. Doch seine Stimme war immer noch ruhig. "Und wo hast du Miss Skye gelassen? Sie sollte heute befördert werden." Er konnte erkennen wie sich die Angst im Körper seines Gegenübers breit machte. "Du bist eindeutig zu weit gegangen, du verdammtes Miststück." Murmelte er. Dann ging er Selbstbewusst ein paar Schritte auf Melanie zu. Die Wut stand ihm ins Gesicht geschrieben. Und plötzlich ...

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    ... verwandelte Azura sich wieder in ihre wahre Gestalt zurück. Und das Snobilikat war auch wieder zum Zoroark geworden. Es richtete sich wieder auf und knurrte Melanie zornig an. Azura grinste fies. Sie griff Melanie an ihren Kragen. "Du wolltest mich also umbringen? Nicht, das es mich überrascht. Aber so?" Fauchte sie mit aufgerissenen Augen. "Tse, tse, tse. Schlampige Arbeit von dir. Du scheiß Miststück!" Sie ließ Melanies Top los und griff stattdessen ihren Hals. Sie drückte zu, erst noch recht ungefährlich, doch ihr Griff um Melanies Hals verengte sich immer mehr. Die Hellhaarige versuchte sich zu wehren, doch das brachte nichts. Denn Crimson biss jedes Mal zu, wenn sie sich rührte. Nach einer Weile erschlaffte der Körper der jungen Frau. Natürlich war sie nicht tot, nur ohnmächtig. Azura hatte auch gar nicht vorgehabt diese Schlampe zu töten. Auch wenn sie es verdient hätte. Doch niemand bekam was er verdiente. Und heute schien Melanies Glückstag zu sein. Azura ließ das Miststück los und verpasste ihr einen Kick. Schnell lief sie ins Haus zu Silver. "Wir müssen hier weg. Sofort!" Rief sie. Ihre Stimme war immer noch von Hass getränkt. Und Silver hatte ihr nicht geglaubt ... sein Pech. Der würde jetzt eine Weile auf dem Trockenen stehen.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:18 pm

>>> Sandgemme <<<

    Während Silver in seinem Bett auf die Rückkehr der beiden Mädels wartete, machte er sich nochmals Gedanken über Azuras Worte, ihr Misstrauen gegenüber Melanie. Ob es einfach nur Eifersucht gewesen war? Bestimmt. Komische Mädels, aber was sollte er machen? Was konnte er machen? Anscheinend nichts. Ihm blieb nichts anderes übrig als einfach nur dazuliegen und abzuwarten. Wie er das hasste. Einfach machtlos nichts tun zu können. Er hasste sich selbst dafür.
    Während er so dalag hörte er plötzlich ein Geräusch von unten. Es hörte sich an wie ein Gerumpel. Ob die beiden wieder da waren? Ob sie Pyro dabei hatten? Nach einigen Minuten war das Geräusch verstummt, bis es wieder von neuem anfing. Silver wunderte sich etwas. Was war dort unten bloss los? Hätten die beiden nciht längst schon nach ihm geschaut, wenn alles in Ordnung wäre? Er beschloss sich aus dem Bett zu hieven. Auch wenn seine Beine nicht wollten, er musste einfach nachsehen was dort unten los war.
    Mühsam hangelte er sich so den Boden entlang und öffnete die Tür. Von hier war das Gerumpel noch lauter zu hören, aber es kam nicht aus der Küche oder dem Wohnzimmer. Soviel war klar. Vielleicht hatte sich irgendein Pokémon verirrt. Er stützte sich auf das Geländer und liess sich so langsam nach unten gleiten. Von dort erkannte er, dass das Geräusch von einer Tür kam, die vermutlich in den Keller führte. Er kroch langsam auf diese Tür zu und versuchte sie zu öffnen, doch sie war verschlossen. Silver konnte auch nirgendwo en Schlüssel dieser Metalltür finden. Aufbrechen wollte er sie auch nicht. Er wollte nichts in Melanies Haus zerstören. Da kam ihm eine Idee. Er griff nach seinen Pokébällen an seinem Gürtel und zog einen von ihnen hervor. Er liess den Ball in seiner Hand aufschnappen, und sein Simsala in einem Meer aus rotem Licht erscheinen.
    "Simsala, da ist irgendetwas hinter der Tür. Setz Telekinese auf es ein und setz es so außer Gefecht. Danach holst du es mit Seitentausch hier rüber."
    Gesagt, getan. Direkt nach Simsalas Telekinese-Attacke verstummte das Geräusch. Nach Simsalas Seitentausch-Attacke erschien ein ziemlich verwunderter kleiner Junge in Team Rocket Uniform, der erstarrte, als er Silver sah. "D-d-du bist..." "Silver", antwortete er knapp dem kleinen Jungen. Er wies seinem Simsala an die Telekinese-Attacke auszusetzen und liess den kleinen Jungen herunter. Danach rief er sein Simsala zurück. "Wer bist du, und was machst du hier?"
    "Ich bin Mondo. Ich bin ein Lieferant für Team Rocket. ich hatte die Aufgabe dich bei Fleetburg abzufangen und dir von deinem Vater auszurichten, dass sich Pyro auf der Eiseninsel befindet und du ihn für Giovanni fangen solltest, bis..." Mondo schaute schuldbewusst zu Boden. "Bis mich ein silberhaariges Mädchen überfallen hat. Ich wurde bewusstlos und bin hier wieder aufgewacht." Mondo machte sich bereit zur Strafe ein paar Schläge von Silver einzustcken, aber dazu kam es nicht. Silver hörte ein paar Stimmen von draußen. Dann ein Rumpeln, als würde etwas zu Boden fallen. Er nahm sich einen Schürhaken vom Karmin und stützte sich darauf, bevor er nach draußen ging. Doch bei dem, was er dort sah, riss er die Augen auf. Er sah Melanie blutend am Boden liegen, über ihr stehend, Azura mit blutverschmierten Händen. Egal was sie getan hatte, was ihm der kleine Junge erzählt hatte, das hatte sie nicht verdient. Wie kam Azura bloss dazu sie aus Eifersucht umzubringen? Er sah sie schockiert an.
    "Klar, dass wir jetzt hier weg müssen...", antwortete er ihr recht pampig. Der kleine Junge kam ebenfalls aus dem Haus und sah die beiden vor Melanies Leiche. Er erstarrte vor Schreck und wurde plötzlich kreideweiss im Gesicht. Silver rief sein Iksbat hervor und hielt sich daran fest, bevor er sich mit ihm in die Lüfte schwang, ob Azura es ihm gleich tun würde, oder ob sie ihr Libelldra nahm, überliess er ihr. Wichtig war jetzt nur, dass sie von hier wegkamen, bevor irgendjemand die Polizei rief.


>>> Sandgemme <<<

----> Ewigenau/Ewigenau
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:22 pm

    Azura schüttelte sich das Blut von den Hände. Verdammt noch eins! Sie hatte noch nicht einmal so feste zugedrückt! Sie schnaubte irritiert. Dann sah sie Silvers Blick. "Na, tot ist sie nicht. Hätte sie allerdings verdient, diese hinterhältige Schlampe." Knurrte sie mit einem Blick auf Melanie, die beinahe reglos am Boden lag. Doch wenn man genauer hinsah, konnte man das leichte heben und senken von ihrem Brustkorb sehen. Am liebsten hätte sie ihr noch einen Tritt verpasst. Oder in den nah gelegenen See geworfen. Doch dann würde sie sterben. "Bis jetzt bin ich noch keine Mörderin." Sie warf der bewusstlosen Melanie einen abfälligen und mit Hass getränkten Blick zu. Dann ließ sie Crimson in den Pokéball zurück und sprang auf Secrets Rücken. Ihr Blick fiel zurück auf den Jungen. "Was ist mit ihm?" Fragte sie Silver. Sollte sie ihn Kommentarlos hier lassen? Ansich kein Problem für die Schwarzhaarige, also warum sorgte sie sich dann? Wie auch immer, sie befahl ihrem Libelldra sich nach Silvers Iksbat in die Lüfte zu schwingen. Sie flog auf Silvers Höhe und sah zu ihm herüber. "Du denkst jetzt bestimmt, ich hätte endgültig ein Rad ab, oder?" Fragte sie ihn düster. Selbst ihr Blick wurde finsterer. "Tja, dann wirst du nachher wohl ganz wild darauf sein, was Melanie ursprünglich mit mir vorhatte." Fügte sie bissig hinzu. Dann flog sie mit ihrem Libelldra über ihm. Wo wollten sie eigentlich hin? Sie hatte keine Ahnung. Vielleicht sollte sie ihn fragen, aber eigentlich war es ihr auch komplett egal wo sie hinflogen. Vielleicht ging es ja wieder zur Eiseninsel. Um Pyro zu fangen. Aber dann hätte sie den Weg doch wieder erkannt ... Ne, sie flogen irgendwo anders hin. Da unten war ein dichter Wald und ... irgendeine große Statue von ... das konnte sie von hier oben nicht erkennen. Jedenfalls setzte Silver zur Landung an, also folgte sie ihm einfach. Er wird schon wissen was er tut und wohin er flog. Und wo er landete.


tbc: Ewigenau?
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:24 pm

---> Eiseninsel/Die Eiseninsel

    Silver sollte von ihr denken, dass sie ein Rad ab hatte? Wenn es doch nur so wäre. Dann wäre alles nicht so schlimm. Aber Silver hielt sie nun für vollkommen durchgedreht und blind vor Eifersucht. Wie eine tickende Bombe die jederzeit ohne Vorwarnung losgehen konnte. Er hätte sie nie allein mit Melanie zur Eiseninsel schicken sollen. Ganz egal ob es um einen Auftrag von seinem Vater ging, oder nicht. Nunja, aus seinen Fehlern lernte man ja bekanntlich. Was Melanie angeblich wirklich vorhatte... er wusste nicht, ob er Azura glauben sollte, oder ob sie ihm dann einfach eine haarsträubende Märchengeschichte auftischte, die nur vor Eifersucht strotzte. Am besten er fragte nicht weiter.
    Mondo war schon ein großer Junge, er würde sicher allein zurechtkommen und wusste was zu tun war, von daher machte er sich um ihn keine Sorgen. Er war schließlich ein Lieferant in den Diensten von Team Rocket. Als solcher würde er in alle abgelegenen Gebiete geschickt werden. Er sollte sich also schon zurecht finden. Auf der anderen Seite war er auch wieder nur ein Rocket. Einer mehr oder weniger war nicht von Bedeutung.

    Sie landeten in Ewigenau. Die Stadt war grau und in den Fels gehauen, jedenfalls sah man überall an den Stadträndern Felswände, auch der Boden an den meisten Stellen zeugte von einem felsigen Untergrund. Nur an einigen Stellen konnte man Grasflächen sehen. Dazu gehörte wohl auch der Park mit den Statuen, hinter welchem Silver sogar zwei kleine Seen erkennen konnte. Diese Statue... was mochte sie wohl darstellen? Sie sah aus wie ein Pokémon. Nur welches? Silver kam es nicht bekannt vor. Ob es eine Weiterentwicklung von dem Pokémon war, das er fangen wollte? Apropos Kaumalat. Die Höhle in der das Pokémon vorkam musste hier ganz in der Nähe sein. Er sah sich kurz um. Die Höhle war im Süden der Stadt.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:25 pm

cf: Sandgemme

    Azura sprang von Secrets Rücken und tätschelte die Gute. Die Schwarzhaarige würdigte Silver keines Blickes, er hatte sie nicht gefragt, was Melanie den getan hatte. Er hatte sie auch nicht angesehen. Anscheinend war sie ihm mal wieder egal. So egal, das es ihn nicht interessiert was eine kranke Spinnerin mit ihr vorhatte. Sie wurde verdammt nochmal eine Klippe heruntergeschubbst! Am liebsten wäre sie jetzt wütend abgezischt. Doch irgendetwas hielt sie fest. Dennoch sah sie Silver nicht an. Mit zusammen gebissenen Zähnen rauschte sie an Silver vorbei. "Es ist dir wohl scheißegal, dass man versucht hat mich umzubringen, oder?" Zischte sie. Ihre Stimme hörte sich emotionaler an, als sie erwartet hatte. Man konnte deutlich hören, wie mitgenommen und enttäuscht sie war. Hmpf. Vielleicht würde es dem Kerl ja klar machen, dass sie ihn in diesem Falle nicht anlügte. Vergebens versuchte sie den ätzenden Kloß im Hals herunter zu schlucken. Die können sie alle mal Kreuzweise! Silver, Melanie und sowieso die ganze Welt! Sollen die sie doch alle versauern lassen. Sie würde es ihnen noch zeigen! Mit einem wütenden Schnauben blieb sie stehen. Sie warf Silver einen wütenden Blick über die Schulter zu. Was heißt wütend? Ihre Gesichtszüge deuteten zwar eindeutig Wut an, aber in ihren Augen konnte man etwas ganz anderes lesen. Verwirrung und Verzweiflung. Da hatte sie ihre Hände für diesen Kerl schmutzig gemacht, nur damit er nicht mehr mit ihr redete? Ja, toll. Das brauchte sie auch nicht. Und schon gar nicht, dass er sie nun nur aus Mitleid mitnahm. Wenn überhaupt. Was konnte sie denn bitte schön dafür, wenn so eine Irre sie aus dem Weg räumen will. Warum hatte Melanie sie überhaupt töten wollen? Ihr Bauchgefühl sagte ihr, dass es wegen Silver war. Aha. Also nicht nur Irre, jetzt auch noch Pädophil? Blöde Kuh. Niemand nahm ihr ihr Spielzeug einfach weg. Sie brauchte Silver noch. Oder so ... Jedenfalls brachte es ihr nichts, wenn er einfach nur schwieg. Er sollte verdammt noch einmal mit ihr reden!
    Secret startete einen aufmunterungs Versuch, doch Azura wimmelte sie ab. Verdammt! Sie wollte nicht getröstet werden! Sie wollte nur, dass Silver irgendetwas zu ihr sagte! Von ihr aus auch eine Beleidigung, dann könnte sie mit gutem Gewissen abhauen. Auch wenn das nicht ihre Art war. Aber eine Klette war sie ebenfalls nicht. Entweder lässt sie die Kerle fallen oder sie bleiben für immer zusammen. Iuh! Azura streckte ihre Zunge bei diesem Gedanken aus. das hörte sich einfach nur kitschig an ...
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:25 pm

    Silver sah die Straße herunter. Am Ende der Straße war ein kleines Tor, das den Stadteingang markierte. Nach den Aufzeichnungen, die er gesehen hatte, mussten die Höhlen ganz in der Nähe sein. Wahrscheinlich waren sie sogar ein Höhlensystem unter Ewigenau. Aber warum es dann keinen Eingang direkt in der Stadt gab, war ihm ein Rätsel. Wahrscheinlich wollte man, dass die Höhen so natürlich erhalten blieben, wie sie waren. Schließlich dienten sie als Lebensraum für viele Arten von Pokémon. Ein leichterer Zugang für Menschen würde diese in ihrem natürlichen Umfeld beeinträchtigen

    Bei diesen Worten sah er musternd zu Azura. Sagte sie das nur, um seine Aufmerksamkeit zu gewinnen, übertrieb sie aus der Eifersucht heraus, oder meinte sie das ernst? "Sie hat was...?!" In ihrer Stimme lag ein großer Teil Bedrücktheit, doch manche Frauen hatten gelernt eben das zu steuern, um andere Leute besser hinters Licht führen zu können. Hatte Azura das wirklich vor, oder sagte sie ihm die Wahrheit? Ihr Körper zitterte vor Wut und in ihren Augen lag ein großer Teil Verzweiflung. Nein... das konnte nicht sein. So durchtrieben Azura auch war. Das würde sie ihr nicht zutrauen. Sie hatte also immer die Wahrheit gesagt. Silver gab auf.
    "Es tut mir Leid...", gab er entrüstet zu. "...ich hätte dir glauben sollen. Der Junge, den ich im Haus gefunden hatte... Melanie hatte ihn entführt. Er sollte mir eigendlich sagen, dass ich zur Eiseninsel gehen sollte. Ich weiss nicht, was Melanie im Schilde geführt hatte. Es konnte aber nichts gutes sein. Ich wusste aber immer, dass du schlau genug warst, um dich nicht von so einer umbringen zu lassen. Kannst du mir verzeihen?" Er sah entschuldigend zu ihr.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:26 pm

    Azura bemerkte erst jetzt, dass sie von ihrem ganzen inneren Tumult zitterte. Oh, man. Sie musste ja echt bemitleidend oder so aussehen. Dann hörte sie wie Silver fassungslos 'Sie hat was?!' ausstieß. Ja. Diese Irre hatte versucht sie umzubringen. Zum Glück war die Schwarzhaarige nicht blöd. Sie war auf der Hut gewesen. Ihr Blick war nun wieder starr geradeaus gerichtet. Sollte Silver ihr jetzt immer noch nicht glauben, dann würde sie ihn Windel weich schlagen. Doch dann ... Er entschuldigte sich. Damit hatte sie jetzt nicht gerechnet. Erschrocken stand sie plötzlich Kerzen gerade. Das hatte sie wirklich nicht erwartet. Doch es blieb nicht einfach nur bei einer Entschuldigung. Nein, er warf sich selbst vor, blind gewesen zu sein. Ja, das stimmt. Er war echt Stroh doof gewesen. 'Ich wusste aber immer, dass du schlau genug warst, um dich nicht von so einer umbringen zu lassen.' Aha. Wollte sie doch mal schwer hoffen, dass er nicht dachte, sie sei genauso blöd in der Birne wie er. Sie schnaubte abfällig. Doch eigentlich hatte sie, was sie gewollt hatte; er sagte etwas. Aber viel zu viel. Er sollte ja nicht gleich seine Lebensgeschichte erzählen ... 'Kannst du mir verzeihen?' Azura zog beeindruckt ihre Augenbrauen hoch. Er fragte tatsächlich ob sie ihm verzeihen konnte? Hm. Sie wiegte ihren Kopf hin und her. Konnte sie das? Keine Ahnung. Sie konnte sich nicht daran erinnern, irgendjemanden je verziehen zu haben. Sie hatte es ihnen immer übel genommen. So etwas wie Einsicht kannte die Schwarzhaarige gar nicht. Aber Silver schien seiner Schuld bewusst zu sein. Hatte sie je Schuldgefühle gehabt? Nein, eigentlich nicht. Sie hatte noch nie Mitleid oder ähnliche Gefühle gespürrt. Sie hatte noch nie etwas gefühlt, was für sie unvorteilhaft war. Naja. So fast. Doch sie war froh darüber, dass Silver über diese Gefühle verfügte. Zur gleichen Zeit verachtete sie ihn deswegen. Natürlich konnte sie diese Gefühle jetzt ausnutzen. Aber nein, sie würde es jetzt nicht ausnutzen. Noch nicht. Sie drehte sich langsam auf ihren Absätzen um und sah Silver prüfend in die silbernen Augen. Oh, ja. Es schien ihm wirklich leid zu tun. Doch sie wurde das Gefühl nicht los, verarscht zu werden. Das würde allerdings keinen Sinn ergeben. Sie war dem Kerl keinerlei nutzen. Es tat ihm nur leid, weil er sie mochte. Ein lächeln breitete sich auf ihren Lippen aus. Ja,das war gut. Unschuldig sah sie zu ihm herüber. "Weiß nicht. Vielleicht." Sagte sie zu ihrer eigenen Überraschung. Eigentlich wollte sie 'ja' sagen. Doch ihr Hirn hatte einfach so die Wahrheit gesagt. Natürlich wusste sie nicht, ob sie ihm verzeihen könnte. Es war wohl eher wahrscheinlicher, dass sie das Ganze vergaß, anstatt dass sie diesem Kerl verzeihen würde.

    Sie ging zu Silver herüber. "So. Wo geht es hin?" Fragte sie immer noch eingeschnappt. Soll er sich doch wundern, warum sie immer noch sauer war. Jedenfalls war ihr Gemüt ... beschränkt besänftigt. Soll er doch zusehen, wie er sie wieder zurfriedenstellen würde. Er war schließlich daran schuld, dass sie fast umgebracht worden war. Nun musste er sich halt mit einer beleidigten Azura herumschlagen.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:26 pm

Sie schien immernoch ziemlich beleidigt darüber zu sein, dass Silver ihr nicht geglaubt hatte. Aber was hätte er schon tun sollen? Mitkommen zur Eiseninsel? Schön wärs gewesen. Silver hätte nichts lieber gemacht als das. Aber noch immer stützte er sich auf einen Stock, um sich auf den Beinen halten zu können. Wollte Azura ihm nun vorwerfen, dass die Polizei ihn angeschossen hatte? Wenn sie nicht ihn getroffen hätten, hätten sie Azura getroffen. Ob das besser gewesen wäre, bezweifelte Silver. Also hatte er sich ncihts weiter vorzuwerfen. Worin Azura sehen konnte, dass Melanie nichts gutes im Schilde führte, war Silver auch ein Rätsel. Aber Azura schien ihm ihr Geheimnis nicht anvertrauen zu wollen. Musste Silver wohl blöd bleiben, wie er war, als er Azuras Warnungen in den Wind geschossen hatte.
Als sie ihn fragte wohin sie gehen wollten, hielt Silver einen Moment inne. Sie war sauer auf ihn, aber sie wollte ihn immernoch weiter begleiten. So sauer konnte sie also nie auf ihn gewesen sein. Sie würde sie ganze Sache wahrscheinlich eh irgendwann vergessen. Also warum sich den Kopf darüber zu zerbrechen? "Ähm, dort unten zum Südtor raus. Da sollte die Höhle sein."
Silver ging vor. Sie gingen die grauen Straßen dieser Stadt entlang. War in Ewigenau denn alles grau? Ziemlich triste Stadt, und dabei kannte er Saffronia City bereits, das musste etwas heißen. Sie kamen an einem Markt vorbei, und der Arena. Im Vorbeigehen erkannte Silver auf einem Schild, dass hier Silvana die Arena litt und eine Pflanzentrainerin war. Wahrscheinlich war sie diejenige, die sämtliche Pflanzen aus der Stadt entfernt und in ihrer Arena ausgebreitet hatte. Das musste eine Erklärung für die Tristess der Stadt sein. Auch wenn hier recht viele Personen unterwegs zu sein schienen.

Azura und er erreichten das Tor zum südlichen Stadtausgang. Silver überlegte, ob er in der Arena nichtmal die Stärke seiner Drachenpokémon testen könnte. Er hatte die Arenaleiter bisher gemieden, weil sie ohnehin viel schwächer waren als er, und es deshalb keinen Sinn machte Orden zu sammeln, aber für einen kleinen Test von seinen neugefangenen Pokémon sollten sie Ideal sein. Das würde seine Pokémon auch nicht zu sehr außer Puste bringen.
Sie gingen durch das Tor. Auf der anderen Seite erstrekte sich ihnen ein recht schöner, unangetasteter Pfad. Lediglich eine Straße befand sich als Überlandbrücke darüber. Eben durch diese Brücke, konnte die Natürlichkeit des Pfades beibehalten werden, und auch die der Höhlen, die sie ansteuerten. Gerade das mochte dafür gesorgt haben, dass nur wenig über diese Drachenart bekannt war, doch Silver hielt das noch lange nicht davon ab nach ihr zu suchen.

---> Route 206
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:27 pm

<---Pokecenter)

Der Flug war nicht lange und schon sah ich zwei ziemlich zwielichte personen. Ich zeigte dort hin und schon flog es los. Dann landete es auch schon dort und baute sich vor dem ungleichen Paar auf. "Ich glaube hier ist entstation für euch beide." sagte ich und sah sie an. Panzaeron breitete seine Flügel aus um größer zu wirken. Derweil war auch Alpollo aus dem Pokeball gekommen und war bereit mich zu unterstützen. Doch es nahm das alles eher spielerische und schwebt kischernd um mich und Panzaeron herum und läst die Zunge rauf und runter zucken. Ich hoffte das ich was gegen sie was ausrichten konnte. Immerhin war nun Nachtara nciht mehr bei mir. Ich musste selbst beweisen das ich es alleine schaffen kann. Und ganz so allein bin ich nicht. Immerhin habe ich meine Neuen Freunde udn Panzaeron ist ebenfalls dazu gekommen.
______________________________________________
---> Ewigenau

Silver befand sich nun auf Route 206. Der Radweg erstrahlte immernoch vor ihm, und er hatte das Gefühl, als würde die kaumalatjagd ein voller Erfolg werden. Auch wenn Azura noch etwas angefressen zu sein schien, oder es vorgab. Das würde sich irgendwann schon legen. Immerhin war sie nicht so sauer auf ihn, dass sie nicht mehr mit ihm reisen wollte. Also war alles nur halb so schlimm. Vor ihnen lag eine kleine Klippe. Er konnte erkennen, dass er Radweg auf etwa der gleichen Höhe auf der anderen Seite endete. Das war wirklich eine Schlucht. Komisch, dass sie noch keinen Namen hat. Vielleicht bekamen Schluchten erst einen Namen, wenn jemand herabstürzte?

Plötzlich tauchte eine Trainerin auf ihrem Panzaeron auf und machte sie komisch von der Seite an. Silver wusste garnicht, was die wollte. Er mochte es auch nciht so von der Seite angemacht zu werden. Trotzdem behielt er seine Ruhe. Im Gegenteil sogar. Er musste sich ein Lachen unterdrücken und lächelte nur.
"Endstation? Warum? Entschuldigung, kennen wir uns?"

Er wusste nicht, was dieses Weißhaarige Mädchen wollte, aber ganz offensichtlich schien sie die beiden zu verwechseln.


Zuletzt von Predawn am So März 31, 2013 7:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:28 pm

Ziemlich verwirrt sah ich zu dem rothaarigen. Hatte ich ihn vertausch gehabt? Alpollo schwebte auf diesen zu und belächelte ihn kindisch und schwebte auch schon wieder zu mir. "Ehm... ich glaube ich hab euch vertauscht. Ich bin auf der suche nach Pokemon-Dieben. Und nach meinen Infos sollen sie ziemlich zwielicht aussehen. Entschuldigung." sagte sie und sah kurz Panzaeron an. Dieser legte die riesigen schwingen wieder an seinem Körper an. Kurz streichte ich über dessen Flügel. "Ich hoffe sie können mir verzeihen." sagte ich und sah ihn entschuldigend an.
Dann kramte ich auch schon in der Tasche um Panzaerons hals und holte den Pokeball für sie raus und rief es wieder in den Pokeball zurück und steckte den Ball wieder nach langer zeit an dem Gürtel. Es war irgendwie ein schönes gefühl.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:29 pm

cf: Ewigenau ~

    Azura ging still neben Silver her. Warum waren sie eigentlich in dieser hässlichen Region? ... Achja. der Kerl wollte doch irgendein seltenes Drachenpokémon fangen. Keine Ahnung wie das hieß. Hatte er den Namen des Pokémons überhaupt erwähnt? Wahrscheinlich nicht, aber es war ihr herzlich egal. Sie wollte sich schließlich kein anderes Pokémon fangen. Mit ihrem Team war sie wirklich mehr als zufrieden. Besonders seit sich Crimson entwickelt und sie Secret geklaut hatte. Das Libelldra ergänzte sich gut mit ihren anderen Pokémon. Apropros Secret; Das grüne Drachenpokémon flog wie immer neben seiner Trainerin her. Azura war gerade dabei, sich bei Silver zu beschweren, wie langweilig das Ganze hier war. Doch dann stand plötzlich ein blondes Mädchen vor ihr. Der ganze Körper von Azura kochte vor Wut. Wo kamen die ganzen Tussis immer her? Und wieso wurde sie die ganze Zeit so blöd angemacht?! Grr ~ Dann laberte die Kleine auch noch irgendwas von wegen Endstation. "Ich würde wohl eher sage, dass es Endstation für dich ist, Kleine." Knurrte sie und sah wütend auf die Blonde herunter. "Und laber uns bloß nicht wieder einfach an!" Fügte sie fauchend hinzu und ging an der Kleinen und ihren verrückten Pokémon vorbei. Dieses Apollo hatte ihr tatsächlich die Zunge entgegen gestreckt. Einfach widerlich! Doch dieses Panzaeron war wirklich interessant gewesen.

    Die Schwarzhaarige blieb stehen, als sie gemerkt hatte, dass Silver ihr nicht gefolgt war. "Worauf wartest du noch?!" Zischte sie. Es sah so aus, als würde die Blondine mit Silver ein Pläuschchen halten. Genervt ging sie zurück. Echt jetzt?! Die ganzen Weiber regten sie heute dermaßen auf! Okay, eigentlich regt sie alle weiblichen Menschen auf. Die waren einfach nervig! Sie biss die Zähne zusammen um dem Mädchen nicht einfach ins Gesicht zu brüllen, dass sie aufhören sollte sie aufzuhalten. Echt jetzt! Hatte die nichts anderes zu tun?! "Natürlich hast du uns vertauscht! Und entschuldigen solltest du dich allemale!" Schnaubte sie stinksauer. Dann zog sie eine Augenbraue hoch. Sie ... soll zwielicht aussehen?! Jetzt kniff sie die Augen zu Schlitzen zusammen und tippte dem frechen Mädchen an die Schulter. "Wir sollen zweilicht aussehen? er vielleicht schon, aber ich?! Gehts noch?! Ich werde dir ganz sicher nicht verzeihen, du Rotzgöre!" Mit diesen Worten schürzte sie angeewidert ihre Lippen. Das musste sie sich echt nicht bieten lassen! "Komm Silver, wir verschwinden!" Zischte sie Silver zu und rauschte mit wehenden Zöpfen an der blöden Rotzgöre vorbei. Jetzt mal ehrlich! Sie musste sich sowas wirklich nicht bieten lassen! Nicht nachdem sie heute schon eine Klippe heruntergestoßen wurde. Frauen konnten sie cht kreuzweise! Wie sie diese Geschöpfe hasste! Ausgenommen natürlich sie selbst. Ja. Sie war toll. Die einzige Frau die nicht komplett verblödet war.


[OUT: Danke fürs überschpringen. Toll gemacht! >:@ Wie wärs beim nächsten mal mir fragen?!][
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:30 pm

    Silver sah wie Azura an ihm vorbeirauschte. Er war weder der Störung auch nicht sehr erfreut, aber bei Azura hatte es scheinbar einen Nerv getroffen. Er sah, wie sie plötzlich mit ihr Streit anfing, ihr drohte, und kurz davor war, ihr den Kopf abzureißen. Nebenbei fragte sie ilver, warum er stehen geblieben war. Er liess sich nichts anmerken und packte ein paar Seile aus seinem Rucksack aus. Die band er in aller Seelenruhe an einen stabilen Vorsprung, und liess die Seile in die Schlucht hinab. Laut Karte mussten sich die Höhleneingänge direkt unter ihnen befinden. Auf der anderen Seite vom Radweg gab es zwar ein paar Treppen, doch wozu den Umweg machen, wenn man auch eine Abkürzung nehmen konnte? Das sparte viel Zeit, auch wenn er die ohnehin gehabt hatte, so sehr wie sich Azura in diese Fremde verkabbelt hatte. Er fragte sich, ob die beiden fertig wären, wenn er mit seinem neuen Pokémon zurückkehren würde, bezweifelte es aber irgendwie. Notfalls musster sie wohl wieder auseinander schweißen. Dass Frauen immer anfangen mussten Kaffeekränzchen abzuhalten, wenn sie sich trafen, störte ihn irgendwie. Immer diese Klatschweiber. Warum hatte er das nicht vorher bedacht? Was solls, jetzt wars eh zu spät. Wenn er Glück hatte, würden sie sich beide gegenseitig umbringen, und dann hätte er wieder freie Bahn. Aber das war wohl ein Traum, der nie in Erfüllung gehen würde, hatte er im Gefühl.

    Er kletterte langsam nach unten. Die Hänge waren zum Glück recht stark bewachsen, also war die Wahrscheinlichkeit, dass er an einen losen Vorspung kommen könnte, ziemlich gering. Alleridngs war der Hang besonders Steil, weshalb es schwer wurde sich festzuhalten, sollte man doch einmal ausrutschen. Vorsichtig hangelte er sich am dünnen Seil weiter nach unten. Plötzlich merkte er jedoch mehrere kurze aber kräftige Zuckungen am Seil. Als er nach oben sah, bemerkte er ein Kleinstein, das am Seil scheinbar Ringelrein übte. Das kam Silver jedoch nciht sehr gelegen, da das Seil dadurch immer mehr aufscheuerte. "Hey, du da, geh weg da!", befahl er dem Kleinstein, doch das pokémon liess sich nciht beirren und spielte munter weiter. So oft auch Silver mit einem freien Arm wedelte. Das Kleinstein liess sich nicht von seinem Vorhaben abbringen. Silver war kurz davor eines seiner Pokémon auf das Kleinstein zu hetzen, doch da war es schon zu spät. Das Seil riss und Silver stürzte in die Tiefe. Er fiel immer tiefer und tiefer.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:30 pm

Als sich Rioko bei dem Rothaarigen entschuldigte lief auch schon eine schwarzhaarige auf sie zu und lies es beleidigungen hageln. Gut das die Blonde eine Person ist die sich nicht so schnell aus der Ruhe bringt. Sie versuchte dann sachlich zu bleiben und sagte: " Ich hab mich bereits entschuldigt und es würd mich freuen wenn du ein wenig netter wärst. Und ich lass mich nicht so schnell besiegen." sagte sie und sah sie mit gelassenem Gesichtsausdruck an. Alpollo hingegen betrachtete derweil den Rothaarigen und sah gespannt zu wie dieser versuchte die Klippe herunter zu klettern. Doch dann ließ ein Kleinstein das Seil reißen und der rothaarige herunter viel. Derweil bemerkte Rioko das ihr Geistpokemon verschwunden ist. Verwirrt sah ich mich um. Hatte es sich wieder unsichtbar gemacht oder was war nun? Dann sah sie wie Alpollo die klippe runter schaute und dann blitzschnell verschwand. Erschrocken rannte die blonde dort hin und sah wie Alpollo den rothaarigen gefangen und vorsichtig auf den Boden absetzte. Kurz darauf holte sie Noctuhs Ball und lies sich von ihm die Klippe runter tragen. Vorsichtig landete es neben Alpollo und den Rothaarigen. "Gut gemacht Alpollo." lobte die Blonde ihr Pokemon und wurde auch schon von ihm abgeschlabbert.
Dann sah Rioko zu Azura hoch und fragte: "Soll dich Noctuh herunter tragen? oder schaffst du das alleine?" sie wollte einfach mal zurück ärgern. Wie heißt es so schön? Rache ist süß. Dabei streichelte sie dem großen Noctuh über die Schulter und ließ es erstmal drausen. Immerhin war das auch eine ernst gemeinte Frage.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:31 pm

    Azura glaubte es nicht. Die Göre war ja echt das Letzte! Nicht, dass sie selbst total unfreundlich war ... Sie hatte für heute echt genug von anderen Frauen. Für den Rest ihres Lebens! Wie sehr sie sich manchmal wünschte, dass sie die einzige Frau auf diesem Planeten war. Nicht wegen den Jungs, sondern einfach, weil sie diese weiblichen Geschöpfe nicht leiden konnte. Pkémon waren okay, aber Menschen? Bääh! "Ich bin zu jedem so gemein wie ich will!" Fauchte sie die Blonde an. Der letzte satz von dem Gör brachte Azura zum nachdenken. Was meinte sie mit 'Und ich lass mich nicht so schnell besiegen."? Wollte sie damit etwa sagen, dass sie schwach war?! Hallo-ho?! Gerade wollte sie noch etwas abfälliges hinzufügen, als das Mädchen einfach weg war. Sie zog eine Augenbraue hoch. Auch gut? Doch Silver war auch nirgendwo zu sehen. Undankbares Arschloch! Der rennt anscheinend mit jedem anderen Weib weg. Von unten hörte die Schwarzhaarige die Stimme der Göre. Hä? Sie trat an den Rand des Fahrradwegs und schate nach unten. Beinahe erwartete sie, dass sie runtergestoßen würde. Plötzlich hatte sie wieder die Bilder im Kopf, wie sie schnell immer und immer und immer tiefer un den Abgrund fiel. Okay, irgendwie war es ja cool irgendwo runter zu fallen. Das hat ihr voll den Kick gegeben. Vielleich würde sie mal Bansheejumping ausprobieren oder so.

    Die Blondine fragte Azura frech, ob sie es alleine schaffen würde herunter zu kommen. Sie warf einen Blick auf ihr geliebtes Libelldra. Natürlich würde sie es schaffen. Ein verschwörerisches Grinsen lag auf ihren Lippen. sie hatte zwar kein Seil für Bansheekumping, aber Secret würde sie auffangen. Vorsichtig kletterte die Schwarzhaarige auf die Abgrenzung von der Brücke. Ein Wunder, dass sie mit ihren Schuhen klettern konnte ... Dann nickte sie Secret zu und sprang rückwärts herunter. Sie breitete ihre Arme aus und schrie ein lautes "Wo-hooo!" aus. Doch dann wurde sie schon von Secret aufgefangen, genauso wie heute morgen, und sicher auf den Boden gesetzt. Ein breites und vollkommen zufriedenes Grinsen lag auf den Lippen der Schwarzhaarigen. Wann hatte sie das letzte Mal so ehrlich gelächelt? Keine Ahnung. Abe das eben hatte echt Spaß gemacht! Voller Tatendrang ging sie zu Silver. "So und jetzt?!" Fragte sie vollkommen Happy. Das war ja schon fast gruselig. Azura war normalerweise sie glücklich. Schon gar nicht, wenn ein anderes Mädchen anwesend war. Sie strechelte Secret einmal, um sie zu loben und grinste einfach ignorant weiter.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:31 pm

]Als auch die schwarzhaarige unten ankam hatte RIoko keine wirkliche lust mehr an diesem ort zu bleiben. "Naja ich mach mich wieder auf, ist glaub ich für alle anwesende besser." sagte die blonde und sah dabei die schwarzhaarige und dann den rothaarigen. "Man sieht sich." mit diesen worten zückte ich drei Pokebälle. Eins war für Alpollo und eins für Noctuh. Das dritte ist von Panzaeron was aus seinem Pokeball erschien. Ich wollte meinem recht frischgefangem Pokemon nicht zu muten. Ich wollte wieder in die Johto-region, Panzaeron ist dabei allerdings ausdauernder und hat ein kleines Training bei Professor eibe vollzogen.
Nachdem Rioko auf panzaerons rücken saß schwang es sich schnell in die luft richtung Johtoregion.

OW: Johto Teak City Pokecenter)
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:31 pm

    Silver hatte echt genug von diesem Zickenkrieg dort oben gehabt. Dass es Rios Alpollo war, hatte er schon garnicht mehr mitbekommen. Wär es auch nicht gewesen, hätte er sein Iksbat gerufen. So knapp war die ganze Sache also garnicht gewesen. Kein Grund um sich aufzuregen. Rio war auch schon verschwunden, bevor er blinzeln konnte. Azura schien sie erfolgreich weggeekelt zu haben, was Silver nur mehr als Recht war. Es reichte ihm schon Azura an seiner Seite zu haben, an die er sich gerade gewöhnt hatte. Er hatte überhaupt keine Tendenzen dazu sich einen Haarem zu gründen. Er verstand überhaupt nicht wie man so etwas wollen würde. So viele verschiedene Charaktere unter einen Hut zu bringen, wenn sie sich dann alle so anzickten, wie Azu und Rio, würde es schon zu einer Lebensaufgabe werden das überhaupt zu überleben. Als Duo fand er aber, dass sie immer besser zusammenpassten.
    Silver sah sich auf der Route um. Sie befanden sich immernoch an der Felswand, die von Ewigenau auf die untere Route hinabführte. Auch die untere Route wurde von den Felsen dominiert, die sie schon aus Ewigenau kannten, doch war sie auch stark von Gräsern und Bäumen bewachsen, ein kleiner Wald, der sich mitten im Fels behaupten konnte. Ein Biologe hätte es ein empfindsames Ökosystem genannt, doch während ein Biologe noch die Schönheit und Raffinesse der Natur bewundert hätte, hielt Silver schon Ausschau nach dem Eingang zur Bizarren Höhle. Ihm konnte die Vegetation relativ egal sein, denn er war nicht hier, um irgendwelche Schönheiten (mit Ausnahme der von Azura) zu bewundern, sondern ganz speziell um ein Pokémon aufzutreiben, über das er auf dem Schiff bereits so viel recherchiert hatte.
    Diese Höhle ausfindig zu machen war auch nciht sehr leicht. Da die untere Route nur sehr selten von Passagieren begangen wurde, konnte sich die Vegetation ungestört ausbreiten. Leider traf dies auch auf die Höhleneingänge zu. Deshalb rief er sein Iksbat hervor und befahl es Superschall auf die Höhlenwände einzusetzen. Stark verstreut schallte diese Attacke zu ihm zurück, doch Silver schien sich nicht an dem Lärm zu stören, und betrachtete es mit stoischem Blick. Dann auf einmal sah er, was er sehen wollte. Eine Schar Zubat flatterten aus dem Gestrüpp ins Tageslicht. Aus der Felswand schienen sie sicher nicht zu kommen, also musste dort die Höhle sein.
    Silver drehte sich nochmal zu Azura um, um zu sehen, ob bei ihr alles in Ordnung war, ging dann jedoch auf das Gestrüpp zu, aus welchem die Zubat kamen.


---> Ewigenau/Bizarre Höhle
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:32 pm

    Azura Lächeln verschwand so schnell wie es gekommen war. Es schien wohl niemanden zu interessieren, dass sie sich eben einfach von der Brücke gestürzt hatte. Langweiler. Idioten. Und jetzt verpisste sich die Blondine auch noch. Pff! Dabei hatte sie schon angefangen das kleine Miststück zu mögen. Das hätte sie allerdings niemals zugegeben. Naja, wie auch immer. Sie hatte ja noch Silver, aber der war meistens einfach nur langweilig. Gelangweilt begutachtete sie ihre Fingernägel. Der war für einen Kerl wirklich merkwürdig. Normalerweise benahmen sich Kerle in ihrer Anwesenheit anders. Besonderswenn sie einen geküsst hatte. Aber nein, er ausgerechnet nicht. Langweiler. Jetzt befahl Silver seinem Iksbat Superschall einzusetzen. Warum? Verständnislos sah sie ihn an. Äh? Plötzloch flogen an einer Stelle tausende Zubat aus dem Gestrüpp.. Azura war völlig baff. Was zum Teufel ging da vor sich?! Mit eins, zwei Schritten war die Schwarzhaarige bei ihrem Märchenprinzen Silver. "Was genau veranstaltest du hier? Zubat-Party?" Mit prüfend hochgezogerner Augenbraue sah sie dabei zu wie der Rothaarige im Gestrüpp veschwand. Ratlos starrte sie auf die Stelle wo er ins Grün gegangen ist. Sie wollte sich ihre Frisur und ihre Klamotten nicht zunichte machen nur um diesem Idiot hinterherzulaufen. Also wartete sie mit verschränkten Armen ein Stück weit vom Gebüsch entfernt. Was machte der da nur?

    "Äh? Silver? Was ist los? Hättest du nicht in Ewigenau aufs stille Örtchen gehen können?"

    Verdattert und verwirrt starrte sie aufs Gestrüpp. Wieso kam er da nicht raus? War da eine Höhle oder- KLAR! Natürlich! Da musste eine Höhle sein. Die Zubats würden doch nie hinter irgendwelchem Grünzeug zu so vielen leben. Azura konnte sich zwar nicht mit der Idee anfreunden ihr Outfit zu erstören, aber dennoch kämpfte sie sich durch das Gewirr von Pflanzen und fand sich im nächsten Moment auch in einer Höhle wieder. Unbeeindruck sah sie sich um. Meh. Höhlen waren langweilig.


tbc: Bizarre Höhle o3o
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:32 pm

---> Route 206

    Silver schritt durch die Bizarre Höhle. Er konnte hören, wie seine Schritte von den Höhlenwänden wider-, und weiter hinten verhallten. Er hatte sich bereits einige Schritte vom Höhleneingang entfernt, und bemerkte zu spät, dass es immer dunkler wurde. Er hätte es ahnen müssen, dass es hier kein Licht gab. Der Eingang war verwachsen, und es kam sogut wie keine Menschenseele hier herunter. Wer würde hier also schon für Licht sorgen? Keiner, eben. Er verliess sich also mehr auf seinen Tastsinn und sein Gehör, um seinen Weg zu finden, schließlich fehlte es ihm auch an einem Pokémon, das die Attacke Blitz beherrschte. Es musste leider auch so gehen. Aber wer wusste es schon, vllt würde er hier unten einer Lichtquelle begegnen? Wenn nicht, würde ihn sein Iksbat schon hier raus bringen. Seine Artverwandten nannten dies schließlich ihr Zuhause.
    Da er annahm, dass Azura direkt hinter ihm war, folgte er weiter den verzweigten Gängen. Plötzlich hörte er ein Grollen durch die Gänge ziehen. Es war ziemlich laut, schien aber nicht auf ihn zuzukommen. Es hörte sich an, als wäre gerade eine Horde Georok durch die Gänge gerollt, oder es war gerade ein Teil der Höhle eingestürzt. Vielleicht war das der Grund dafür, dass die Höhle nur selten von jemandem betreten wurde, weil sie leicht drohte einzustürzen?
    Silver liess sich dadurch allerdings nciht beeindrucken. Kaumalat war sicher nicht umsonst ein seltenes und starkes Pokémon, wenn es nicht auch schwierig zu fangen wäre, und die ganze Sache nciht mit einem gewissen Risiko verbunden wäre.
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:33 pm



AzuraSilver

Vorsichtig tastete Azura sich an der Wand entlang. Das war doch echt das letzte oder? Da musste sie durch diese ekelhafte Höhle latschen, und das ohne irgendwas zu sehen. Höchstwahrscheinlich hatte sie Silver schon längst verloren. Wenn sie den in die Finger krieg kann der sich auf was gefasst machen. Ach was! Sie würde nicht weiter hinter ihm herrennen. Sie war doch keine von diesen blöden Tussen die wie Kletten an irgendwelchen Kerlen hingen. Das war ja nichtmal 'ne Flirterei mit ihm. Sie konnte prima auf ihn verzichten - die Frage war nur, was würde sie tun? Was würde sie tun wenn sie aus diese miefenden Höhle draußen war? Sie blieb stehen und machte auf dem Absatz kehrt, Warum dachte sie überhaupt darüber nach? Alles war besser als weiter hier rum zu irren. Doch eins würde sie noch erledigen bevor sie hier raus war. Dann hatte sie auch schon ihre PokéCom in der Hand und wählte Silvers Nummer. Bastard. DÜÜT DÜÜT DÜ- "Das ist doch wohl ein Witz, oder?! Verschleppst mich in eine schleimige, stinkende und dunkle Höhle. Ich kann nichtmal meine Hand vor dem Gesicht sehen. Ich bin hier raus - auf dieses Mistvieh von Pokémon kann ich scheißen. Schönes Leben noch noch - Fick dich und bye bye." Wütend legte sie wieder auf ohne Silver auch nur zu Wort kommen zu lassen. Dann eilte sie an er Wand entlang zum Ausgang, welchen sie an den Ranken wiedererkannte. Und schon stolperte sie nach draußen. So... Was jetzt? Sie schaute auf die Uhr. Es war Mittags. Oh! Sie würde essen gehen.Sie würde jetzt einfach zurück nach Ewigenau gehen und sich ein schickes Café suchen. Ja, genau. Das war ihr Plan - für's erste jedenfalls. Mit einem Pfiff rief sie Secret, welche draußen auf sie gewartet hatte. Ohne das grüne Pokémon willkommen zu heißen sprang sie auf dessen Rücken und sie flogen zurück in das doch recht beschauliche Städtchen. Mittagessen~
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Predawn am So März 31, 2013 7:33 pm

    Silver tastete sich mithilfe von Iksbat zurück dorthin, wo er das laute Geräusch gehört hatte. Er war sich sicher, dass er diesen Weg bereits gekommen war, doch vor ihm schien eine Sackgasse zu sein. Konnte er da sicher sein, dass er von hier kam? Unmöglich, dass er sich irrte. Irgendetwas musste hier also passiert sein. Aufgrund der Brüchigkeit der Höhle, ging Silver von einem Erdrutsch aus. Er konnte also nicht mehr durch den Weg zurück, den er gekommen war, doch eines machte ihm mehr Sorgen. Azura war hinter ihm gewesen, sie musste also auch hier irgendwo eingeschlossen sein und konnte nicht mehr raus. Ob nun ein Vor- oder ein Nachteil, er beschloss, dass es für sich eher ein Nachteil war, da er sie nun suchen und hier rausholen musste. Doch nicht durch den verschütteten Gang. Würde er versuchen die Steine aus dem Weg zu räumen, würde die Höhle sicher nur noch mehr in sich zusammenstürzen, und ihn am Ende noch begraben. Ihm blieb wohl nichts anderes übrig, als tiefer in die Höhle hineinzugehen. Er hatte keine Angst, dass die Höhle plötzlich in sich zusammenstürzen könnte, während er sich noch darin befand. Schließlich existierte deise Höhle schon sehr lange, und die Gänge wurden immer wieder von den Pokémon freigeräumt, die hier lebten, und die sich auskannten, wie sie es tun mussten, ohne dabei selbst zerquetscht zu werden. Doch hatte er auch nicht die Geduld auf eines dieser Pokémon zu warten, weshalb er weiter seines Weges ging. Plötzlich klingelte sein PokéCom, doch als er ranging, konnte er nur ein Rauschen hören. Ob es Azura war? Die Felsen mussten das Signal stören, sie musste es ihm wohl oder übel später erzählen. So ging er erstmal weiter.
    Schlecht ist nur, wenn man von seinem Weg kaum ein Stück wahrnimmt, und sich den Zeh an einem hervorragenden Stein stößt. Grummelnd trat Silver den Stein mit aller Gewalt von sich, wie konnte dieser Stein es auch wagen in seinem Weg herumzuliegen. So war er bisher eigendlich mit allen Stolpersteinen in seinem Leben umgegangen, denn er liess sich nicht gerne behindern.
    Doch diesen Stein, hätte er vielleicht nicht so achtlos wegtreten sollen, denn er schien zu Silver zurückzukommen. Nun stand ein wütendes Kleinstein vor ihm, das er scheinbar aus seinem Schlaf geweckt hatte. Noch bevor Silver etwas tun konnte, denn er sah überhaupt nichts, setzte das Kleinstein Steinwurf ein. Silver bemerkte nur, dass ihm etwas hartes am Kopf traf, und er zu Boden sank. Wenn es nicht schon überall dunkel gewesen wäre, dann wäre es das höchstwahrscheinlich jetzt.

    Silver wusste nicht wie lange er nun so dalag. Doch für ihn selbst, konnte es garnicht kurz genug gewesen sein, schließlich musste er Azura finden. Deshalb schlug er rasch die Augen auf, doch konnte er diesen nicht wirklich trauen. Er konnte etwas sehen. Auch wenn er sich weiterhin in der Höhle befand, war diese fast so hell ausgeleuchtet, als würde er sich draußen befinden. Die Höhlenwände waren dabei so kahl wie die in Ewigenau, kein Wunder, sie befanden sich ja genau unterhalb der Stadt. In der Mitt der Höhle war ein kleines Lagerfeuer aufgestellt. Ob die Höhle Frischluft von außen bezog? Musste ja sein, schließlich lebten hier Pokémon, die alle Sauerstoff atmeten. Deswegen würde es auch ncihts machen, würde man hier ein Feuer aufstellen.
    Er versuchte aufzustehen, doch fühlte er dabei einen stechenden Schmerz an seiner Stirn. Aus einem Reflex heraus, fasste er sich dorthin und fühlte, dass dort etwas um seine Stirn lag, vermutlich ein Verband. Irgendjemand musste ihn in der Höhle gefunden und hierher gebracht haben. Doch wer? Azura?
    Plötzlich trat jemand von der Seite an ihn heran. Silver sah vorsichtig zu ihr und zuckte dann verwundert zusammen. Es war nicht Azura. Es war ein kleines Mädchen mit roten Haaren. Sie hatte zwei Zöpfe, der eine war zu einer großen Affenschaukel zusammengebunden, der andere hing frei. Wer war dieses Mädchen, und wie kam sie dazu ihn hierher zu bringen? Vor allem, wie kam ein kleines Mädchen hier rein? War es nicht viel zu gefährlich für sie?
    Doch das Mädchen schaute Silver voller Selbstbewusstsein an. Sie hatte ein kleines Magnetilo an ihrer Seite, das anscheinend Blitz beherrschte. "Hallo, ich bin Orisa, und wer bist du?" Sie schien recht nett und aufgeschlossen zu sein. Bei so einem Auftreten war es schwer daran zu denken, dass sie etwas im Schilde führen könnte. Dennoch interessierte es Silver, was sie hier zu suchen hatte. "Ich bin Silver. Sagmal, was machst du eigendlich hier, ist es hier nicht zu gefährlich um zu spielen?" Orisa zeigte sich ein wenig beleidigt durch Silvers Aussage, besaß sie doch selbst schon seit langem Pokémon. "Willst du damit sagen ich wäre ein kleines Kind? Pfff. Ich erkunde diese Höhlen schon seit Jahren." Er wollte es sich mit ihr noch nicht verscherzen, hatte sie ihn doch aufgelesen. Vielelicht kannte sie auch einen Weg nach draußen. "Nein, das wollte ich nicht.", log er. "Aber wenn du dich schon so gut hier auskennst, kannst du mir sicher auch zeigen, wie man hier raus kommt. Außerdem vermiss ich eine Freundin, die mit mir hier reingekommen war. Hast du sie zufällig gesehen?" Orisa schüttelte so aufgeweckt den Kopf, dass ihre Zöpfe munter mitschwangen. "Nein, und der Erdrutsch hat ein wneig in der Höhle verändert..." Ihre Stimme wurde bedrückter. "Die normalen Wege sind im Moment alle verschüttet. Ich bin hier drin gefangen. Der einzige Ausgang führt nur noch durch einen der hinteren Gänge. Aber dort sind die Pokémon so stark... ich hab gesehen was für ein starkes Pokémon du hast, ich hatte gehofft..." Ihr Blick fiel auf Iksbat, das brav neben Silver Wache gehalten hatte. Wenn das der einzige Weg hier raus war, hatte Azura ihn vielleicht auch genommen. Er stimmte also mit ein Orisa hier herauszuhelfen. Ihm war die Stütze von ihr auch ganz recht, allein hätte er sicher nicht laufen können.

    Sie löschten also das Feuer und begaben sich weiter in den hinteren Bereich. Dunkler war es hier zwar nicht, denn Magnetilo spendete immenroch genug Licht, nichtsdestotrotz kam es Silver trotzdem finsterer vor, auch wenn er keine Ahnung hatte, woran das liegen könnte.
    Sie waren auch nicht sehr weit gekommen, als vor ihnen plötzlich ein Onix auftauchte. Orisa erschrak heftig, doch Silver blieb ruhig, hatte er solche Pokémon doch schon oft besiegt. Er befahl seinem Iksbat Windschnitt auf das Onix einzusetzen. Keine besonders effektive Attacke, aber er rechnete auch nicht damit, dass die Pokémon hier sonderlich stark waren. Zumindest nicht stärker als seine eigenen. Das Onix konnte die Attacke allerdings aushalten und konterte mit Felsgrab. Die Attacke war so stark (oder der Höhlengang so eng), dass sie im Tunnel feststeckte, bevor sie sie erreichte, und ihnen damit wieder den Weg versperrte. Gebannt auf den Kampf, übersah er jedoch, was hinter ihm passierte. Scheinbar war Orisa ebenfalls in einen Kampf verstrickt gewesen, und er hörte nur noch wie ein Pokéball zuklappte. Überrascht drehte er sich um und sah Orisa fragend an. Diese sah ihn fröhlich an, ob sie wusste, dass dieser Weg nun auch versperrt war? "Ein anderes Pokémon hatte uns von hinten angegriffen, als du mit Onix beschäftigt warst, aber ich bin mit ihm fertig geworden. Ich glaub es kann uns auch hier raushelfen."
    Orisa rief ihr neues Pokémon aus dem Pokéball, und siehe da, ein kleines Kaumalat materialisierte daraus. Orisa befahl ihm Schaufler einzusetzen, und es begann einen Weg nach oben zu graben. "Immer hinterher." Sie schlüfte zuerst in den recht engen Tunnel, bei dem Silver sich fragte, ob er überhaupt hindurchpassen würde. Er konnte immernoch nicht glauben, dass Orisa gerade das Pokémon gefangen hatte, nach dem er gesucht hatte. Er würde es wohl später nochmal hier versuchen müssen, vielleicht hatte er dann ebensolch ein Glück und würde auch eines finden.
    Er krabbelte durch den Tunnel nach oben, und erreichte die Oberfläche. Er befand sich in einem der Vorgärten in Ewigenau. Neben ihm stand Orisa. Noch bevor er etwas sagen konnte, drückte sie ihm einen Pokéball in die Hand. "Danke, dass du mir geholfen hast da herauszukommen. Ich möchte, dass du Kaumalat bekommst. Ohne deine Hilfe hätte ich es nicht geschafft."

    Silver sah auf den Pokéball. Er lag ihm nicht anders in der Hand, als jeder andere Ball auch, und doch beinhaltete er eines der seltensten und stärksten Pokémon der Region. Er konnte es noch nicht richtig glauben.
    Als er aufsah, war Orisa verschwunden.


---> Ewigenau
avatar
Predawn
♣ Das Oberhaupt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 10.11.12
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com

Nach oben Nach unten

* Re: Silver x Azura

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten